1 Mio. Euro Gesamtschaden nach Hagelunwetter in Niederösterreich

3.500 ha Ackerkulturen und Grünland betroffen.

Wien, 22. Juli 2016 (aiz.info). - Donnerstagabend trafen erneut schwere Hagelschläge die heimische Landwirtschaft. Sie konzentrierten sich hauptsächlich auf Niederösterreich, wo neben dem Bezirk Gmünd der Großraum Waidhofen a.d. Thaya massiv betroffen war. Hier wurden vor allem Ackerkulturen und das Grünland im Gesamtausmaß von 3.500 ha beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 1 Mio. Euro. Betroffene Landwirte können ihre Schäden online unter www.hagel.at melden. Die Österreichische Hagelversicherung bietet ihren Versicherungsnehmern das umfassendste Risikomanagement Europas an. Zusätzlich wird ihnen das modernste Agrarwetterservice exklusiv zur Verfügung gestellt. Durch Prognosen, Analysen und Gewitterwarnungen können Landwirte die Wetterlage ihres Betriebes beobachten und werden vor drohenden Gefahren alarmiert. Per SMS werden durchschnittlich 38.000 Wetterwarnungen verschickt.