Agro Innovation Lab startet zweites Start-up-Programm

Junge Unternehmen aus der ganzen Welt können sich bis Ende Mai bewerben.

Wien/München, 4. April 2017 (aiz.info). - Die Agro Innovation Lab GmbH (AIL), eine gemeinsame Innovationsplattform der BayWa AG und der RWA Raiffeisen Ware Austria AG, startet ihr zweites Start-up-Acceleration Programm für junge Unternehmen aus der ganzen Welt mit agrarischen Innovationen. Anmeldungen sind ab sofort bis Ende Mai möglich. Die sechs besten Produktideen, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle werden gemeinsam mit der AIL weiterentwickelt und bei der Marktpositionierung unterstützt. Die Teilnehmer erhalten im Rahmen des Programms den Zugang zu einem breiten internationalen Netzwerk mit großem Know-how sowie langjähriger Erfahrung und werden von Mentoren der RWA wie auch der BayWa unterstützt. Nach dem Erfolg des Vorjahres wird das Programm ausgedehnt: Die Acceleration Weeks finden heuer sowohl in Österreich als auch in Deutschland statt und bieten ein noch größeres Netzwerk an Mentoren. "Wir sind stolz, dass das Agro Innovation Lab im vergangenen Jahr auf internationaler Ebene große Aufmerksamkeit erzielen konnte und wir nun bereits das zweite Start-up-Acceleration Programm auflegen. Wir freuen uns auch heuer wieder auf zahlreiche Bewerbungen aus der ganzen Welt", so Geschäftsführer Reinhard Bauer.

Erste Programm-Erfolge

Im Vorjahr haben sich 160 Start-ups aus 49 Ländern beworben. Aus diesen wurden vier Unternehmen aus Italien, der Slowakei, Israel und Österreich ausgewählt. Gemeinsam mit der AIL haben die Jungunternehmer intensiv an ihrem Unternehmensportfolio gearbeitet und die eigenen Produkte - aus den Bereichen pflanzliche Biotechnologie, Bewässerungssysteme sowie IT-Systeme - weiterentwickelt. Derzeit laufen Gespräche über potenzielle Beteiligungen sowie über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit im Rahmen von strategischen Kooperationen mit RWA und BayWa.