ALPINHIT Kreisel-Zetter von Pöttinger

Der ALPINHIT 6.6 ist ein 6-Kreisel-Zetter mit kleinem Kreiseldurchmesser von 1,30 m und 5,75 m Arbeitsbreite.

[1316435666.jpg][1316435666.jpg][1316435666.jpg][1316435666.jpg]
© Pöttinger
Durch die Leichtbauweise in Kombination mit dem Aluminiumschutzbügel bringt der ALPINHIT 6.6 Kreiselheuer von Pöttinger nur 520 kg auf die Waage. Fünf Zinkenarme pro Kreisel und ungleiche Zinkenschenkellängen sorgen für eine hervorragende Streuqualität. Mit der dreifachen Neigungsverstellung über Bolzen am Kreiselfahrwerk ist eine genaue Anpassung an unterschiedliche Futterarten und Futtermengen rasch möglich. Die Kreiselbereifung 15 x 6.00-6 sorgt für hohe Laufruhe. Zum Grenzstreuen lassen sich alle 6 Räder händisch und leicht umstellen.

Neu ist beim Anbau das Langloch anstelle der Kette. Damit stehen den Kunden drei Oberlenkerpositionen zur Verfügung und es kann mit starrem Oberlenker und mit Tastrad (Wunschausrüstung) gefahren werden. Eine einfache Verriegelungsklappe garantiert auch bei hohen Geschwindigkeiten einen sicheren Transport. Der Schwenkbock bietet hohe Laufruhe und Wendigkeit am Hang. Die serienmäßigen Dämpfungsstreben sorgen für beste Mittenzentrierung und sanftes Ausheben in allen Situationen.

Liftmatic für mehr Bodenfreiheit

Die neue Liftmatic gewährleistet mehr Bodenfreiheit und Komfort beim Vorgewendeaushub: Die Zylinder der äußeren Kreisel werden dadurch beim Ausheben automatisch gesperrt, sodass der Zetter in gerader Position nach oben gehoben wird. Vor allem bei den Bergtracs mit geringer Bau- und Aushubhöhe ist dies von entscheidender Bedeutung. Ein Kratzen der Zinken am Boden ist ausgeschlossen.

Mit einer Abstellhöhe von unter 3 m lässt sich der ALPINHIT 6.6 Kreiselheuer überall Platz sparend einstellen.
Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und lassen Sie sich von unseren Technik-Fachleuten über moderne Grünlandtechnik beraten.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!