AMA: Termine für Begrünung von Ackerflächen - Zwischenfruchtanbau einhalten

Anlagezeitpunkt für Variante 3 und 4 sollten beachtet werden.

Wien, 14. August 2017 (aiz.info). - Für Teilnehmer an der ÖPUL-Maßnahme "Begrünung von Ackerflächen - Zwischenfruchtanbau", welche die Begrünungsvarianten 3 und/oder 4 im Mehrfachantrag-Flächen 2017 bereits vorangemeldet haben beziehungsweise im Herbstantrag 2017 beantragen wollen, sind entsprechende Termine und Voraussetzungen einzuhalten, teilt die Agrarmarkt Austria (AMA) mit.

Für die Variante 3 muss die Anlage der Begrünungsfläche spätestens am 20. August 2017 erfolgen. Der Umbruch darf frühestens am 15. November 2017 vorgenommen werden. Die Aussaat muss mindestens drei Mischungspartner beinhalten. Die Mischung kann aus winterharten oder abfrostenden Arten bestehen.

Bei der Variante 4 muss die Anlage der Begrünungsfläche spätestens am 31. August 2017 erfolgen. Der Umbruch darf frühestens am 15. Februar 2018 vorgenommen werden. Die Aussaat muss mindestens drei Mischungspartner beinhalten. Die Mischung kann aus winterharten oder abfrostenden Arten bestehen.

Für die Maßnahme "Begrünung von Ackerflächen - Zwischenfruchtanbau" ist der Herbstantrag bis spätestens 16. Oktober 2017 über www.eama.at einzureichen. Die Teilnehmer an dieser Maßnahme erhalten Ende August von der AMA schriftlich detaillierte Informationen.