Sommergerstenanbau mit Zukunft

Bei den ackerbautreibenden Landwirten handelt es sich vorwiegend um Braugerste, bei viehhaltenden Betrieben hauptsächlich um Futtergerste.

GerstenfeldGerstenfeldGerstenfeld[1361890922175385.jpg]
Sommergerste hat seit Jahrzehnten einen fixen Platz in der Fruchtfolge vieler Betriebe. © Die Saat

Vorteile der Sommergerste

Die Sommergerste stellt keine sehr hohen Ansprüche an die Bonität des Bodens und kommt mit vergleichsweise wenig Pflegeaufwand (Düngung und Pflanzenschutz) aus. Sie ermöglicht vielen Betrieben an Herbst- und Winterbegrünungsmaßnahmen teilzunehmen und damit den Deckungsbeitrag zu erhöhen. Beachtlich ist auch die Tatsache, dass es die Sommergerste schafft, innerhalb von 100 - 120 Tagen Vegetationszeit unter guten Witterungsbedingungen hohe Kornerträge zu liefern. Die Einkörnungsphase von der Blüte bis zur Vollreife des Kornes beträgt je nach Witterungsverlauf nur 6 - 8 Wochen. Extreme Witterungsverhältnisse, wie etwa die lang andauernde Trockenheit im Jahr 2012 im Osten Österreichs, beeinträchtigen deshalb die Sommergerste besonders stark und führen zu schlechten Erträgen bei mäßiger Kornausbildung und oft hohem Eiweißgehalt. Der Umstand, dass Sommergerste häufig nach Zuckerrübe – einer Kulturart, die dem Boden besonders viel Wasser entzieht – gebaut wird, verschärft diese Tendenz.

Züchterische Maßnahmen für die Sommergerste

Da in Zukunft häufiger mit extremen klimatischen Bedingungen zu rechnen sein wird, haben sich die Experten von Die Saat entschlossen, mit zusätzlichen züchterischen Maßnahmen die Attraktivität des Sommergerstenanbaues vor allem im Osten Österreichs zu erhalten und zu verbessern. Zu diesem Zweck testen wir gezielt Zuchtmaterial sehr junger Generationen von international bedeutenden Züchterhäusern auf sehr trockenen Standorten im Osten Österreichs und der angrenzenden Slowakei und sind somit in der Lage, eine auf diese schwierigen Bedingungen ausgerichtete Selektion zu betreiben.

„Cerbinetta“: Die neue Sommerbraugerste

Die erste Sorte, die auf diesem Weg selektiert und in Österreich amtlich zugelassen wurde, ist die Sommerbraugerste Cerbinetta. Cerbinetta ist eine gut standfeste, mittel reifende Sommergerste, die 2012 eine Ertragsleistung brachte, die deutlich über jener der zuvor verwendeten Standardsorten liegt. Cerbinetta ist mehltauresistent und verfügt über eine Toleranz gegenüber der gefürchteten Netzfleckenkrankheit und gegenüber Zwergrost. Sie hat ein großes Korn und ist im Proteingehalt relativ niedrig. Im Rahmen eines Großbrauversuches wurde Cerbinetta bereits 2012 umfangreich in der Praxis getestet und hat dabei ihre Leistungsfähigkeit bestätigt.

 

Saatgut von Sommergerste und Sommerbraugerste erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Bitte fragen Sie Ihren Fachberater.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
Ing. Ernst Fradinger, Die Saat