Schwieriges Jahr für die Holzindustrie

April 2012: Kommentar von DI Reinhard Pfeffer (RWA-Holzabteilung) über die Situation am österreichischen Holzmarkt.

Wenn man die Zahlen über Österreichs Holzindustrie liest, meint man vor einer einzigartigen Erfolgsstory zu stehen: 300.000 Menschen leben in Österreich von der Wertschöpfungskette Holz, der Exportüberschuss von 3,5 Milliarden Euro macht die Holzwirtschaft zu einem enorm wichtigen Wirtschaftsfaktor. Österreich ist der fünftgrößte Produzent und der sechstgrößte Exporteur von Nadelschnittholz weltweit.
[1298986935.jpg][1298986935.jpg]
DI Reinhard Pfeffer, RWA-Holzabteilung © RWA
Schaut man sich das Jahr 2011 näher an, kann man einige Zahlen entdecken, die weniger optimistisch machen: Deutschland exportierte um 21 % mehr Schnittholz nach Österreich als 2010, was sicher eine Folge der umstrittenen „Klausner-Verträge“ der Bayrischen Staatsforste mit 2 Sägewerken ist, die damit billiges Rundholz langfristig bekommen. Auf der anderen Seite wurde nach Italien 5 % weniger geliefert. Die wirtschaftliche Schwäche (und die damit verbundenen Zahlungsunsicherheiten) unseres Hauptabnehmers dürfte sich die nächsten Jahre nicht ändern.
Der Rundholzpreis ist seit Beginn 2010 um etwa 25 % gestiegen, während der Schnittholzpreis im Schnitt nur um 10-15 % erhöht werden konnte. Daher wollte man die Rundholzpreise zu Jahresbeginn senken. Die Folge: Einige Waldbesitzer beendeten sofort die Holzernte und auf der anderen Seite machten die Schnittholzkunden Druck, weil die Rohstoffpreise zurückgegangen waren. Aus meiner Sicht hilft daher nur ein höherer Schnittholzpreis. Falls es nicht gelingt, diesen umzusetzen, dann befürchte ich heuer einige größere Veränderungen in der heimischen Sägerlandschaft. Eine Senkung der Rundholzpreise würde nur kurzfristig helfen, denn dann wäre eine Rundholzverknappung die unweigerliche Folge.
Für Rundholzlieferanten ist eine gesicherte Zahlung heuer auf jeden Fall mehr Wert als der eine oder andere Euro auf dem Papier des Kaufvertrages.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
DI Reinhard Pfeffer, RWA-Holzabteilung