Beste Traktorfahrer beim Geotrac Supercup 2013 gekürt

Die Herrenwertung entschied Gregor Slugovc-Sternad aus Kärnten für sich. In der Damenwertung siegte Victoria Dallinger aus Oberösterreich.

Sieger des Geotrac-Supercups 2013Sieger des Geotrac-Supercups 2013Sieger des Geotrac-Supercups 2013[1378731381640821.jpg]
Die Sieger 2013: Victoria Dallinger und Gregor Slugovc-Sternad © Lindner

Die Sieger des Geotrac Supercup 2013 stehen fest: Beim Europafinale auf der Rieder Messe setzten sich der 16-jährige Kärntner Gregor Slugovc-Sternad (St. Kanzian) und die 21-jährige Oberösterreicherin Victoria Dallinger (Utzenaich) durch.

 

Insgesamt qualifizierten sich 21 Herren und neun Damen für das Finale, bei dem Europas beste Traktorfahrer gekürt wurden. In der Herrenwertung kam der Tiroler Josef Obwaller (Fieberbrunn) auf Platz zwei, Martin Blasl aus dem steierischen Weißenbach auf Platz 3. In der Damenwertung belegte Anna Maier aus dem deutschen Ruhpolding Rang 2, Maria Doppelmair aus Prambachkirchen (OÖ) Rang 3.

Auf die beiden Gewinner wartet nun als Hauptpreis ein Geotrac 84ep, den der Tiroler Landmaschinenspezialist Lindner für ein Jahr zur Verfügung stellt.

Über den Geotrac Supercup

Der Geotrac Supercup fand heuer zum 17. Mal statt und wurde von Lindner zusammen mit der Landjugend organisiert. Die Teilnehmer mussten mit einem Geotrac 94 unter anderem einen Ball über die Rumpelpiste balancieren und rückwärts einparken – dabei war der Traktor mit Kreiselegge, Frontlader und Heckmulde ausgerüstet. Die verschiedenen Anbaugeräte wurden von den Firmen Pöttinger, Hauer und Rosensteiner zur Verfügung gestellt. Einer der Höhepunkte für Fahrer und Zuschauer war die Hexenwippe. Auf dieser musste der 102 PS starke und 3,9 Tonnen schwere Traktor fünf Sekunden in der Waagrechten gehalten werden.