BETAEXPO: Österreichs größtes agrarisches Schaufeld am 1. Juni in Tulln geöffnet

Experten diskutieren Herausforderungen auf den Märkten.

Wien, 23. Mai 2016 (aiz.info). - Die BETAEXPO, das größte landwirtschaftliche Schaufeld Österreichs, ist heuer am Mittwoch, 1. Juni, ab 8.30 Uhr in Tulln zu besichtigen. Unter dem Motto "Klare Ziele - Sichere Zukunft!" steht die Veranstaltung am Südgelände der Agrana-Zuckerfabrik Tulln ganz im Zeichen der herausfordernden Agrarmärkte. Welche Möglichkeiten gibt es, sich im Umfeld von Marktliberalisierung, Preisvolatilität und TTIP zukunftssicher zu positionieren? Dazu diskutieren ab 13 Uhr im Hauptzelt Stephan Pernkopf, NÖ Agrarlandesrat, Helmut Friedl, Vorsitzender des Verbandes Bayerischer Zuckerrübenanbauer, Ernst Karpfinger, Präsident der österreichischen Rübenbauern, Alfred Sturm, Obmann der Stärkekartoffelbauern, und Fritz Gattermayer, Vorstand der Agrana Beteiligungs-AG.

Der BETAEXPO-Fachtag, der sich heuer dem Schwerpunkt Düngung widmet, bietet wieder eine interessante Diskussionsplattform für zukunftsorientierte Landwirte, Pflanzenzu?chter, Pflanzenschutz- und Düngemittelfirmen, Technikspezialisten, Tierernährungsexperten und alle Landwirtschaftsinteressierten an. Gestartet wird um 8.30 Uhr mit der Öffnung der Schaufelder und den ersten Maschinenvorführungen um 9 Uhr. Von 10 bis 12 Uhr beleuchten fünf spannende Fachvorträge im Agrana-Zelt verschiedene Aspekte rund um das Schwerpunktthema.

Die Präsentation der Agrana-Kulturen Getreide (Weizen/Triticale), Mais, Zuckerrübe und Stärkekartoffel findet direkt in den jeweiligen Schauparzellen statt. Im Agrana-Zelt können Besucher auch die Produkte sowie Verkaufsaktivitäten der Bereiche Zucker, Stärke und Frucht sowie der Futtermittelabteilung kennenlernen und Neues aus dem Bereich Forschung & Entwicklung aus dem Agrana Research & Innovation Center, zum Thema Nachhaltigkeit in der agrarischen Produktion, zum effizienten Rübenanbau sowie zur Bodenuntersuchung und Düngemittel-Empfehlung erfahren.

Im Ausstellerzelt zeigen unter anderem Pflanzenschutz-, Dünger- und Saatgutindustrie sowie IT-Unternehmen ihre neuesten Produkte. Im Bereich der umfangreichen BETAEXPO-Maschinenpräsentationen wird die aktuelle Bandbreite an Düngerstreuern vorgestellt und die Überprüfung der Streugenauigkeit demonstriert. Weiters werden Maschinen zur mechanischen Unkrautbekämpfung präsentiert - ein Thema, welches nicht nur die Biolandwirte bewegt. Den Ausklang des offiziellen Programmes wird ab zirka 14.30 Uhr die Übergabe von 100 Bienenvölkern an österreichische Jungimker im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie von Agrana - zum Schutz von Bienen - einläuten. Als Beitrag zu Biodiversität und Umweltschutz beinhaltet dieses Projekt auch die Installation von jeweils zehn Bienenstöcken an allen Produktionsstandorten von Agrana in Österreich. Nähere Informationen sind unter www.betaexpo.at erhältlich.