Die Biber Powertrucks Holzhackmaschinen rollen an

Eschlböck erweitert das Sortiment für den Einsteiger-Bereich und den Profi-Bereich. Vor allem die neuen Biber Powertrucks sorgen derzeit für viel Aufmerksamkeit.

Holzhackmaschine Biber Powertruck VicanHolzhackmaschine Biber Powertruck VicanHolzhackmaschine Biber Powertruck Vican[1474358557983433.jpg]
Biber Powertruck Vican © Eschlböck
Die Biber Powertruck Holzhackmaschine Vican von Eschlböck stellt eine Motorleistung von 750 PS für den Hackbetrieb auf einem adaptierten LKW-Fahrgestell von Volvo zur Verfügung und bringt die vollen PS auch auf die Straße. Mit Tridemfahrwerk, gelenkter und liftbarer Hinterachse überzeugt der Powertruck in allen Einsatzgebieten. Der Turox mit 630 PS punktet mit Leistung und der Geländegängigkeit eines 8x8-Antriebs. Zusätzlich besitzt er eine gelenkte hintere Achse und Lkw-Raddurchmesser, wie sie im Dakar-Wüstenrennen eingesetzt werden.

Das revolutionäre am Powertruck-Konzept

Erstmals wird die Kraft für den Hacker direkt vom Lkw-Motor (noch vor dem Getriebe) über ein einstufiges Getriebe abgenommen und ohne Kraftverlust dem Hacker zur Verfügung gestellt. Damit wird Energie gespart und eine gleichwertige Kraftabnahme für den Hacker (wie über einen Standmotor) geschaffen, aber mit dem Vorteil, dass nur ein Motor für den Straßen- und den Hackbetrieb nötig ist.

Neue Einsteigermaschine Biber 3/21

Gartenbauern und Forstbesitzer, die nach einer Einsteigermaschine suchen, spricht Eschlböck mit dem Scheibenradhacker Biber 3/21 an. Der Biber 3/21 schafft Holzstärken bis 21 cm. Auch die Trommelhacker Biber 6 und 7 für Handbeschickung bzw. der Biber 7plus mit Kran eignen sich für diese Einsatzgebiete.
Eschlböck Biber Power Truck Vican Holzhackmaschine © Landwirt

Fragen Sie Ihren Fachberater

Wenn Sie Informationen rund ums Holzgeschäft benötigen, kommen Sie in Ihr Lagerhaus. Die Berater stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!