Quarzsand und Mikroorganismen

Experten-Tipp für den Jänner von Biogärtner Karl Ploberger.

Bio-Kräuter und Bio-Aussaaterde ist die beste Grundlage für das Wachstum. Dennoch kann man den Keimlingen noch ein wenig Gutes tun. Streuen Sie nach dem Säen feinen Quarzsand (wie er zum Verfugen von Steinplatten verwendet wird) auf die Erde. Zum Gießen verwendet man Ackerschachtel-Konzentrat. Mit Wasser laut Anwendungsempfehlung verdünnen. Die Kieselsäure stärkt die Pflanzen und verhindert Pilzkrankheiten. Mit dieser Brühe kann man generell Probleme mit allen Pilzkrankheiten, wie Mehltau, Krautfäule oder Sternrußtau verringern.
Besonders gut bewährt hat sich auch das Gießen mit Effektiven Mikroorganismen – das stärkt das Bodenleben schon in der Saatschale. Macht man das regelmäßig, dann wird man nach einiger Zeit ein besonders starkes Wurzelwachstum beobachten können. Ein Vorsprung für alle Sämlinge, wenn sie dann ausgepflanzt werden.
Gartenbuch 2015 von Karl Ploberger[1422457209234445.jpg]
© Verlag: aV Buch

Biogärtner Karl Ploberger, bekannt durch seine TV und Radio Sendungen, hat wieder ein Buch geschrieben: Erhältlich in vielen Lagerhäusern.
 

Karl Ploberger

365 Gartenfragen & Antworten für intelligente Faule

Verlag: aV Buch

Preis: 19,90* Euro

www.biogaertner.at

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
Karl Ploberger