Biokraft für die Topfpflanzen

Experten-Tipp für den Dezember von Biogärtner Karl Ploberger.

Für Topfpflanzen ist der Winter die härteste Zeit. Kaum Licht und meist viel zu viel Wärme in den Wohnräumen. Dazu noch trockene Luft und der Staub, der sich auf den Blätter absetzt. Gegen letzteres hilft abgestandenes Bier oder mit Wasser verdünnte Milch, die auf ein Stofftuch geträufelt wird und damit die Blätter gereinigt werden.

Nicht nur „äußerlich“ brauchen die Pflanzen unsere Hilfe sondern auch von „innen“. Gerade im Dezember sollte man beim Düngen vorsichtig sein und am besten nur Substanzen, wie z.B. Biologische Flüssigdünger, verwenden. Sie werden beim Gießen ins Wasser gemischt. Man erreicht damit, dass einerseits die Pflanzen ernährt werden und andererseits das Bodenleben im Topf aktiviert wird. Das verbessert die Wurzelbildung und gleichzeitig werden die Abwehrkräfte gesteigert.

Biodünger niemals „auf Vorrat“ ansetzen, denn die lebenden Substanzen beginnen im Wasser zur gären. So bald sie in der Erde sind, passiert das aber nicht. Noch etwas sollte man wissen: Diese Biodünger kann man auch im Garten verwenden. Sie wirken in der Wachstumsperiode rasch und versorgen die Pflanzen mit allen nötigen Nährstoffen.
Gartenbuch 2015 von Karl Ploberger[1422457209234445.jpg]
© Verlag: aV Buch

Biogärtner Karl Ploberger, bekannt durch seine TV und Radio Sendungen, hat wieder ein Buch geschrieben: Erhältlich in vielen Lagerhäusern.
 

Karl Ploberger

365 Gartenfragen & Antworten für intelligente Faule

Verlag: aV Buch

Preis: 19,90* Euro

www.biogaertner.at

Autor:
Karl Ploberger