Braugerste: Preise weiter unter Druck

September 2016: Die Braugersten-Ernte ist fast abgeschlossen. Die Industrie zeigt sehr wenig Kauflaune.

Die europäische Braugerstenernte 2016 neigt sich dem Ende zu. Es wurden, mit Ausnahme Frankreichs, durchwegs gute Qualitätsergebnisse eingefahren.

Das Kaufinteresse der Malzindustrie bleibt weiterhin sehr zurückhaltend, somit ist auch die Nachfrage am Braugerstenmarkt unverändert ruhig. Weitere Preisrückgänge aufgrund der fehlenden Nachfrage und der gleichzeitig guten Qualitätsergebnisse sind zu erwarten.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Matthias Primus, RWA