Brotgetreide - Weizen: Aufwind an den Terminmärkten

Juni 2017: Aufgrund des trockenen Wetters in Europa und in Amerika wird das Interesse der potenziellen Käufer angeregt.

Es zeigt sich reges Interesse beim Mahlweizen aus der alten Ernte, sowohl von der Mühlen- und auch von der Mischfutterindustrie. Einige Abschlüsse konnten im Inlands- und Exportgeschäft verzeichnet werden. Die Altkontrakte werden mehrheitlich relativ rasch abgewickelt.

Neuerntige Ware kommt immer mehr in den Fokus. Die herannahende neue Ernte mit teilweise trockenem Wetter in Europa und sehr trockenem Wetter im amerikanischem „wheat belt“ beflügelt die Terminmärkte mit Positionsglattstellungen und schürt das Interesse der potenziellen Käufer.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Roman Schwarz, RWA