Brotgetreide - Weizen: Durchschnittsernte wird erwartet

Juni 2015: Die Situation in Griechenland sowie der Wechselkurs USD/EUR und das Wetterphänomen El Nino sind wichtige Faktoren für die Getreideernte.

Die Vermarktung der alten Ernte ist fast abgeschlossen. Die Lager leeren sich rasant. Der Fokus liegt auf der neuen Ernte und dem Erntewetter, welches genau beobachtet wird. Die Ratings der wichtigsten Produzentenländer sind durchwegs positiv und alles deutet auf eine gute Durchschnittsernte hin. Einflussreiche Faktoren auf den Getreidekomplex, wie die ausstehenden Entscheidungen zur Krise in Griechenland bzw. der Wechselkurs USD/EUR sowie meteorologische Phänomene (El Nino), sind genauer zu beobachten.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Roman Schwarz, RWA