Brotgetreide - Weizen: Fallende Kurse

September 2015: Durch eine schwache Maisernte in Mittel/Ost-Europa könnten die Kurse wieder steigen.

Der Weizenmarkt verharrt weiterhin in seinem fallenden Trend. Das Kaufinteresse seitens der Kunden liegt auf Termine in der Zukunft zu wenig attraktiven Preisen. Der Gegenpol – die Landwirtschaft signalisiert dazu aber kaum Abgabebereitschaft. Kurzfristige Belebung ist eventuell nur durch die schwache Maisernte in Mittel/Ost-Europa gegeben. Die Preise werden am Markt der Übersee-Geschäfte (FOB-Markt) gebildet, wo die traditionellen Exportländer um die Konkurrenzfähigkeit buhlen.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Roman Schwarz, RWA