Brotgetreide - Weizen: Preise rückläufig

März 2016: Gute Ernteaussichten sind zu erwarten.

Der Abwärtstrend der Kurse wurde durchbrochen. Durch den Wegfall der Mai-Notierung an der Matif  (Marche de Terme International de France) ist der März 2016 stabil geblieben. Davon lässt sich der physische Markt nicht beeindrucken. An den fundamentalen Daten hat sich nichts geändert, es ist genügend Weizen verfügbar.

Die Mühlen kaufen kurzfristig bzw. versuchen langfriste Verträge zum tiefen Niveau zu sichern. Der Verkäuferdruck ist nach wie vor existent und aufgrund der guten Ernteaussichten zeigen sich die Preise dementsprechend rückläufig.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Roman Schwarz, RWA