Brotgetreide - Weizen: Stabilere Preise

Jänner 2015: Käufer und Verkäufer sortieren noch die Marktlage.

Zu Jahresbeginn ist der Markt noch auf Orientierungssuche. Sowohl Käufer als auch Verkäufer loten die ersten Möglichkeiten aus. Mit Unterstützung des schwachen Euros, der starken Exportaktivitäten aus der EU und den frostigen Wetteraussichten in einigen Anbaugebieten der USA stehen aktuell eher festere Preisargumente im Raum.

Das Zusammenspiel zwischen Angebot und Nachfrage wird in den nächsten Wochen die Richtung weisen.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Roman Schwarz, RWA