Brotgetreide - Weizen: Voraussichtlich Rekordernte in Amerika

Oktober 2015: Die Börsenkurse in Europa sind aktuell sehr hoch.

Der letzte USDA-Report (US-Landwirtschaftsministerium) berichtet über einen weiteren Endbestandsaufbau aus der heurigen Weizenkampagne. Die dritte Rekordernte in Folge zeichnet sich ab.

Europa liegt deutlich hinter den erwarteten Exporten, und aus diesem Blickwinkel sind die Börsenkurse aktuell (Stand 12. Oktober 2015) unverständlich hoch. Die sogenannten „bad news“ kommen allerdings auch in den Fokus. Diese berichten von Trockenheit in der Schwarzmeerregion und Australien, welche scheinbar zu Stützung der Preise beiträgt.

In Österreich geben sich die Mühlen, zumindest bis Weihnachten, mehrheitlich gut versorgt. Sie versuchen auf spätere Termine zu decken.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Roman Schwarz, RWA