Meistertipp: Sorglose Waldarbeit

Für die Waldarbeit im Winter sollten bei den Traktoren einige Vorkehrungen getroffen werden.

[1307617509.jpg][1307617509.jpg]
Meister Eduard Freithofnig, Feldkirchen  
Wenn im Herbst die Erntearbeit abgeschlossen ist und der Winter naht, ist es wieder Zeit für die Waldarbeit. Damit bei niedrigen Temperaturen rasch mit der Arbeit begonnen werden kann und es zu keinen Startschwierigkeiten bei den Traktoren kommt, müssen einige Vorkehrungen getroffen werden: Bereits in der Übergangszeit sollte der Sommerdiesel aufgebraucht und durch Winterdiesel ersetzt werden. Das Beimengen eines Dieselzusatzes, wenn bereits Probleme auftauchen, führt selten zum Erfolg. Auch ein Wechsel des Kraftstofffilters ist zu empfehlen.

Genug Strom und Schmierung

Der Motor sollte auf jeden Fall mit einem wintertauglichen Leichtlauföl gefüllt sein. In Ihrer Lagerhaus-Fachwerkstätte erhalten Sie Qualitätsmotoröle, die nicht nur ein leichtes Starten ermöglichen, sondern auch für eine Schmierung aller erforderlichen Stellen selbst bei tiefen Minusgraden sorgen. Weiters können Sie in Ihrer Lagerhaus-Fachwerkstätte Batterie, Starter und Lichtmaschine einem Leistungstest unterziehen, damit für die Waldarbeit sicher genug Power zur Verfügung steht. Der Einbau einer Motorvorwärmeinrichtung erleichtert einen raschen Start in Richtung Wald.
Autor:
Eduard Freithofnig, Feldkirchen