Die beste Pflanzzeit

Experten-Tipp für den November von Biogärtner Karl Ploberger.

Auch wenn es niemand mehr wahrhaben will, aber die beste Pflanzzeit für Gehölze ist der Spätherbst.

Rosen, Obstbäume und Gehölze pflanzen

Rosen, Obstbäume (vor allem das Kernobst) und alle Gehölze wachsen, wenn man sie im Oktober bzw. November setzt, besonders rasch und kräftig. Gerade die sogenannten „wurzelnackten“ Pflanzen, gedeihen ohne Umpflanzschock bereits im kommenden Jahr. Rosen beginnen schon im kommenden Juni zu blühen.
 

Ganz wichtig ist die gute Bodenvorbereitung mit Kompost, organischen Düngern und dem kräftigen Einschlämmen. Nur wenn die Wurzeln (die angeschnitten werden) einen guten Erdkontakt haben, bilden sie die zarten Faserwurzeln, die dann die Pflanze mit Wasser und Nährstoffen versorgt.
 

Nicht vergessen: Rosen werden nach dem Pflanzen immer gut angehäufelt, dann sind die Triebe geschützt und beginnen im zeitigen Frühjahr ohne Frostgefahr zu wachsen. Abgehäufelt wird gleichzeitig mit dem Schnitt, wenn die Forsythie blüht.

Die besten Gartentipps von Karl Ploberger[136118125440757.jpg]
© Karl Ploberger

Noch mehr Ratschläge gibt es im Buch "Die besten Gartentipps für intelligente Faule" von Karl Ploberger. Das Buch ist gemeinsam mit Hobbygärtnern und -gärtnerinnen entstanden und in allen teilnehmenden Lagerhäusern erhältlich.

 

Titel: Die besten Gartentipps für intelligente Faule

Autor: Karl Ploberger

Verlag: Cadmos GmbH

ISBN: 978-3-8404-7519-1

Preis: Euro 19,90*

 

www.biogaertner.at

Autor:
Karl Ploberger