Die Lage am Holzmarkt

Oktober 2012: Kommentar von DI Reinhard Pfeffer (RWA-Holzabteilung) zu Holz als Energieträger.

[1298986935.jpg][1298986935.jpg]
DI Reinhard Pfeffer, RWA-Holzabteilung © RWA

Die Schlägerungssaison im Kleinwald geht jetzt so richtig los und der bäuerliche Waldbesitzer fragt sich wie jedes Jahr, wann der optimale Zeitpunkt des Holzverkaufs ist. Die Lage am Holzmarkt wird heuer von Experten unterschiedlich beurteilt: Auf der einen Seite ist klar, dass der Preisanstieg beim Rundholz höher war als der Anstieg beim Schnittholz. Marktteilnehmer meinen, dass den Sägern 15 Euro pro cbm beim Schnittholz fehlen, oder das Rundholz 10 Euro/fm zu teuer ist. Besser als die Fichte dürfte hier die Kiefer gehen, die vor allem von der Levante stark nachgefragt wird. Auf der anderen Seite ist aufgrund von leeren Lagern die Nachfrage nach Fichten-Rundholz sehr gut und es gab zu Herbstbeginn sogar Preissteigerungen, versteckt als Prämie (zum Beispiel für Harvester, Frühlieferung, bestimmte Länge u. ä.) tituliert.

 

Die Lage ist aber durchaus ernst, wie die Schließung eines größeren Sägewerks in Oberösterreich zeigt. Vor allem die Schwäche des Hauptmarktes Italien macht den Holzindustriellen große Sorge. Wir glauben, dass es daher zu keinen weiteren Preissteigerungen kommen kann und wer sein Holz früher verkauft, ist wahrscheinlich besser dran als der, der gegen Ende des Winters auf volle Sägewerke und eventuell sinkende Preise trifft.

 

Am Industrieholzsektor ist Stabilität angesagt: Nach einigen moderaten Preisrücknahmen im Laufe des Jahres scheinen die Preise stabil. Von einer „Unverkäuflichkeit“ von Schleifholz, wie mancherorts kolportiert, kann keine Rede sein. Im Gegenteil: Es fließt laufend ab und wird sogar mancherorts gesucht.

 

Das Laubholzgeschäft geht wieder einmal nur moderat los. Einzig Eiche und teilweise Esche werden nachgefragt, einige andere Holzarten wie die Buche sind nur schwer zu durchschnittlichen Preisen absetzbar. Vor der Ernte ist auf jeden Fall die Ausformung zu erfragen, da die Anforderungen der Kunden immer größer werden.

Falls Sie Informationen rund ums Holzgeschäft benötigen, kommen Sie in Ihr Lagerhaus. Die Holzprofis stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
DI Reinhard Pfeffer, RWA-Holzabteilung