Nach der Maisernte ist vor der Maisernte

Die Mais-Sorten von Die Saat haben bei der Ernte wieder einmal gezeigt, was in ihnen steckt. Damit Sie sich auch im nächsten Jahr über eine gute Ernte freuen können, haben wir einige Sortenempfehlungen für Sie parat.

Die Saat Experte im MaisfeldDie Saat Experte im MaisfeldDie Saat Experte im Maisfeld[1479283696784657.jpg]
Aktuelle Mais-Ernteergebnisse der Die Saat-Praxisversuche finden Sie auf www.diesaat.at © Die Saat
Trotz des schwierigen Starts in die Vegetation haben sich die meisten Maisbestände während des Jahres sehr gut entwickelt. Aufgrund der ausgezeichneten Stresstoleranzen und der sehr guten Gesundheit sind die Landwirte mit den Erträgen der bereits geernteten Die Saat-Maissorten zufrieden. Die Erträge liegen deutlich über jenen des Vorjahres und die Qualitäten sind sehr gut.

Gerade durch die feuchten Erntebedingungen der letzten Tage und Wochen (Stand November 2016) ist es äußerst wichtig, dass die toxingeprüften Qualitätssorten von Die Saat einem späten Fusariumdruck stand halten können. Auch zum Spätdrusch überzeugen die Sorten aus dem Die Saat-Sortiment in ihrer Wirtschaftlichkeit durch entsprechendes Abtrocknungsverhalten. Besonders erfreulich ist auch, dass nach den schlechten Masseerträgen von 2015 heuer die Silos wieder prall gefüllt sind und ausreichend Silofutter zur Verfügung steht. Hier stehen die Silofüller von Die Saat für energiereiche Silagen durch den sehr hohen Kolbenanteil. In den letzten Jahren von den Profilandwirten immer mehr beachtet, ist auch die bessere Restpflanzenverdaulichkeit von ausgesuchten Silomaissorten im Sortiment.

Die Saat Mais-Empfehlungen 2017

Damit Sie sich auch bei der nächsten Ernte über volle Kipper freuen können, bieten wir für Sie einen Überblick der stärksten Maissorten aus dem Die Saat-Sortiment:

Überflieger in der frühen Reifeklasse LG 30.215 (Rz 250, HZ): Diese Sorte bestätigt ihr Ertragspotenzial auch unter stressigen Bedingungen. Die sehr rasche Jugendentwicklung ist der Grundstein für hohe Kornerträge. Dank der guten Standfestigkeit bleibt die Pflanze auch unter schwierigen Umständen stehen. LG 30.215 ist als Körner- und Silomais im frühen Reifebereich zu empfehlen.

Mittelfrühe Doppelnutzungssorte

LG 30.273 (Rz 290, HZ): Mit der Ausprägungsstufe 2 (sehr gering bis gering) in der Lagerung, laut AGES wird die Standfestigkeit von LG 30.273 nochmals bestätigt. Die rasche Jugendentwicklung ist ebenso ein starker Vorteil. Der schnelle Reihenschluss führt zu einer guten Unkrautunterdrückung im Maisbestand. Mit der hohen Kornertragsleistung und Kolbengesundheit ist LG 30.273 sowohl für Körner- als auch Silomais in der mittelfrühen Reifeklasse zu empfehlen.

Ertragreichster Körnermais bis RZ 330¹

DieSantana® DKC 3623 (Rz 320, Z): Dieser Mais liefert die hohe Kornertragsleistung neben den offiziellen Versuchen der AGES auch in der Praxis bereits seit mehreren Jahren ab. DieSantana® fühlt sich auch auf trockenen Standorten sehr wohl. Ebenso interessant ist die hervorragende Helminthosporium-Turcicum-Toleranz. Dieser Mais überzeugt mit niedriger Erntefeuchte, aber hohem Kornertrag.

Ertragreichster Körnermais bis RZ 390¹

DieSonja® DKC4717 (Rz 380, Z): DieSonja® überzeugt bereits mehrjährig mit ausgezeichnet hohen Kornerträgen in ihrer Reifeklasse. Mit dem typisch lockeren Lieschenschluss ist eine gewinnbringende Kornabreife gegeben, die auch die Basis für ein gesundes Ernte- bzw. Futtergut ist. Die besonderen Leistungen dieser starken Maissorte kommen besonders auf mittleren und guten Böden zu Geltung.

Masse mit Klasse

DieStefanie® DKC 5141 (Rz 450, Z): DieStefanie® ist eine interessante neue Maissorte, die sich universell einsetzen lässt. Mit dem hohen Kornertragspotenzial, dem massigen Wuchs und der sehr guten Standfestigkeit ist DieStefanie® nicht nur als Körnermais, sondern auch als idealer später Silomais einsetzbar. Eine lohnende Maissorte im sehr späten Reifebereich.

Ergebnisse der Mais-Praxisversuche

Aktuelle Mais-Ernteergebnisse aus den Die Saat-Praxisversuchen 2016 finden Sie unter Die Saat oder in Ihrem Lagerhaus.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Für weiterführende und persönliche Informationen sowie Sortenempfehlungen kontaktieren Sie bitte Ihren Die Saat-Fachberatern.

¹Laut AGES, Beschreibende Sortenliste 2016.