Eiermarkt: Urlaubsende belebt die Absätze im Direktverkauf

Preise bleiben im Inland vorerst stabil.

Wien, 23. August 2013 (aiz.info). - Am österreichischen Eiermarkt beleben sich im Direktverkauf mit dem Ende der Urlaubszeit bei Konsumenten und Wiederverkäufern langsam wieder die Absätze. Die kühleren Temperaturen regen zusätzlich den Konsum an. Die Preise bleiben stabil, jedoch verstärkt die steigende Produktion das Warenangebot zusätzlich, meldet die AMA. Vor allem bei kleiner und mittlerer Ware haben sich Überhänge gebildet. Die verarbeitende Industrie zeigt nach wie vor Kaufinteresse, jedoch auf sehr niedrigem Preisniveau.
Am deutschen Eiermarkt bleibt die Nachfrage im Großen und Ganzen ruhig und bewegt sich auf dem Niveau der Vorwoche. Vereinzelt sind jedoch leichte Belebungen seitens des Lebensmitteleinzelhandels spürbar. Dazu tragen unter anderem die kühleren Temperaturen und die fortgeschrittene Ferienzeit bei. Die Bestellungen der Industrie sind weiterhin stetig. Insgesamt bleibt die Nachfrage noch hinter den Erwartungen der Anbieter zurück. Eier sind nach wie vor reichlich am Markt verfügbar. Die Packstellenabgabepreise tendieren meist stabil.