Einbruchschutz und Sicherheit bei Fenstern

Durchschnittlich wird in Österreich alle 5 Minuten eingebrochen. Mit Sicherheitsfenstern können Sie sich schützen.

Einbruchsversuch mit der BrechstangeEinbruchsversuch mit der BrechstangeEinbruchsversuch mit der Brechstange[1355752577717591.jpg]
Einbrecher tun sich schwer bei Sicherheitsfenstern © Bayerwald

Auf Nummer sicher gehen

Fenster müssen neben Funktionen wie Effizienz, Ästhetik, Komfort etc. auch hohe Sicherheitsstandards erfüllen. Ein Einbruch ist nicht nur aufgrund des Verlusts von Wertgegenständen eine äußerst unangenehme Sache, sondern auch durch die Verletzung der Privatsphäre – es bleibt immer ein ungutes Gefühl zurück.

Besser mit RC2-Fenstern

Der Begriff „RC2“ („resistance class“, vormals Widerstandsklasse) bezeichnet Fenster, welche die meisten Einbrecher durch ihre einbruchhemmende Wirkung scheitern lassen. Viele Einbrüche wären zu verhindern, weil die Täter von ihrem Vorhaben ablassen, wenn sie sich mehr als ein paar Minuten an den Sicherheitseinrichtungen die Zähne ausbeißen.

RC2-Kennzeichen

Diese Anforderungen erfüllen RC2-Fenster (nach DIN ENV 1627):
  • Bestehen einer statischen und dynamischen Belastungsprüfung
  • Bestehen eines simulierten Einbruchs mit Werkzeug
  • Flügelecken und Rahmen durch Sicherheitsschließteile und Pilzzapfen in geringem Abstand geschützt
  • Aufbohrschutz im Getriebe
  • Regenschiene im Stock verschraubt bzw. Glasleiste zusätzlich verklebt
  • versperrbarer Griff
  • Sicherheitsverglasung mit 26 mm Gesamtstärke

Ob Neubau oder Sanierung

Im Neubau kann man leichter auf hohe Sicherheitsstandards achten, aber auch in der Sanierung sollte man diesem Thema Rechnung tragen – teilweise gibt es auch Förderungen dafür. Informieren Sie sich einfach bei Ihrem Lagerhaus-Baufachberater!

Starke Fenstermarken

Lagerhaus bietet Fenster vieler Hersteller wie Internorm, Bayerwald, Velux und Fakro.