Sichere Keimreduzierung durch Desintec® FloorCal pH12

Hygienische Betten und Laufflächen sind das A und O für gesunde Euter und Klauen. Vorbeugen zahlt sich hier in jedem Fall aus - für die Tiergesundheit und somit den Erfolg Ihres Betriebes.

Kühe im StallKühe im StallKühe im Stall[]
© Garant
Euterentzündungen verursachen hohe ökonomische Verluste bei Milchviehbetrieben. Klauenleiden zeigen sich häufig als Bestandsproblem. Während eine einzige Mastitis bis zu 450 Euro Gesamtkosten erzeugt, belasten Klauenerkrankungen das Betriebsergebnis mit bis zu 500 Euro pro Kuh und Jahr (Stand Oktober 2014). Hier schlummert bei vielen Betrieben großes Potenzial, das im Sinne einer wirtschaftlichen Betriebsführung genutzt werden sollte.

Vorbeugende Maßnahmen für Liege- und Laufflächen

Krankmachende Keime, die erhöhte Zellzahlen, Mastitiden oder Klauenerkrankungen zur Folge haben, benötigen in ihrem Lebensraum pH-Werte von 4 bis 9,3. Hier sind vor allem E.coli und Staph. aureus hervorzuheben, die sich bis zu einem pH-Wert von 9 bzw. 9,3 vermehren können.

Um hier Abhilfe zu schaffen bzw. eine gute Vorbeuge zu bewirken, sollten Liegeflächen und Laufflächen möglichst keimarm gehalten werden.

Kalke mit niedrigem pH-Wert, die oft als Einstreupulver genutzt werden, bewirken eine Trocknung, können aber keine ausreichende Erregerreduzierung gewährleisten. Lediglich Einstreukalke mit einem pH-Wert von 12 und höher erreichten im Test (DIN EN 14349*) die Bewertung „sehr gute bis ausreichende antibakterielle Wirksamkeit“.

Desintec FloorCal pH12 und FloorCal Anis sind hochalkalische Einstreumittel (pH 12,5!), welche für eine schnelle Austrocknung der Einstreu sorgen. Durch den hohen pH-Wert findet eine deutliche Erregerreduzierung auf den Liegeflächen statt. Die empfindliche Zitzenhaut wird geschont.

Zur Trocknung der Laufgänge und damit zur Senkung des Infektionsdruckes sollten die Laufgänge (auch perforierte Böden) häufig abgeschoben werden. Um die Zitzen und Klauen trocken und sauber zu halten, werden die Liegeflächen zusätzlich mit Desintec® FloorCal pH12 oder FloorCal Anis bestreut. Das bindet die Feuchtigkeit und reduziert durch den hohen pH-Wert von 12,5 die Keime auf den Flächen. Diese keimreduzierende Wirkung hat sich auch beim Einsatz von Klauentrockenbädern im Bereich von Transponderstationen oder auf Laufgängen bewährt. Der Einsatz in der Transponderstation bietet den Vorteil, dass dort ein „Verkoten“ des Einstreumaterials verhindert wird.

* DLG-Prüfbericht 5665F

Fazit: Denn Kalk ist nicht gleich Kalk

Da sich Keime bei hohen Temperaturen schnell vermehren, sollte gerade in der warmen Jahreszeit höchstes Augenmerk auf Hygiene gelegt werden. Mit keimreduzierenden Einstreukalken wird die Tiergesundheit und damit das Ergebnis optimiert.
  • Sichere Keimreduzierung durch den hohen pH-Wert von 12,5 (z.B. Mortellaro, E.coli)
  • Hygienische Lauf- & Liegeflächen, saubere Euter und Zitzen
  • Niedrige Zellzahlen, trockene, gesunde Klauen
  • 1000 kg-Big Bag oder 25 kg-Sack (mit Anis!)

Hygienekalk-Aktion* bis 15. Juli 2016 (außer Kärnten und Tirol)

Floorcal pH 12 Aktion bis 15. Juli 2016[]
© Desintec
Desintec® FloorCal pH12 ist exklusiv in Ihrem Lagerhaus (außer Kärnten und Tirol) erhältlich.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
Dr. Regina Zodtl, Desintec®-Hygienemanagerin