Erdbeeren im August pflanzen

Wenn Sie im nächsten Jahr Erdbeeren ernten wollen, dann sollten Sie die Erdbeerpflanzen bis spätestens Ende August ins Beet, in Blumenampeln oder anderen sonnigen Plätzen setzen.

ErdbeereErdbeereErdbeere[]
© RWA
Erdbeeren gehören zur Familie der Rosengewächse und sind, vor allem durch ihren hohen Vitamin C Gehalt, sehr gesund. Sie sollten nach der Ernte schnell verarbeitet werden, da sie nur wenige Tage im Kühlschrank haltbar sind. Geerntet werden die Früchte, wenn sie ganz rot sind. Ein Nachreifen gibt es bei Erdbeeren nicht.

Pflanzanleitung

Vorbereitung Erdbeerbeet[]
Beet von Unkraut befreien © RWA

Erdbeeren lieben einen sonnigen Standort. Pflanzt man die Stecklinge ins Beet, so kann man zur Bodenverbesserung ca. 2 Wochen vor dem Pflanzen Kompost oder Hornspäne dazumischen. Das Beet sollte vor dem Anbau von Unkräutern befreit werden. Setzen Sie die kleinen Pflanzen in einem Abstand von 25-30 cm. Der Reihenabstand sollte 60 cm sein. Lockern Sie zwischendurch rund um die Pflanze immer wieder die Erde und befreien Sie das Beet regelmäßig von Unkräutern.

Gießen Sie vor allem in den ersten 2 Wochen die Pflanzen. Die Erde sollte nicht austrocknen. Zu feucht darf die Erde auch nicht sein, da es sonst zu Krankheiten (Schimmelpilz, Fäule) kommen kann. Besonders beliebt sind die kleinen roten Früchte bei den Schnecken. Damit die Erdbeeren vor ihnen sicher sind, sollte nach der Blüte Stroh, Schafwolle (z.B. von Immergrün) oder Vlies unter die Blätter gelegt werden. Das hat auch den Vorteil, dass die Früchte trocken und sauber bleiben.

Tipp: Für Pflanzen, die in Töpfe kommen, nimmt man am besten Kräutererde.

Je nach Sorte kann man Erdbeeren zwischen 1 und 3 Jahre lang ernten. Dann hat die Pflanze ausgedient und kommt aus dem Boden. Neue Erdbeerpflanzen sollte man nicht wieder in das selbe Beet setzen. Die stark zehrenden Pflanzen benötigen einen neuen Standort.

Erdbeerbeet pflegen

Erdbeerpflanzen[]
© RWA

Erdbeeren, bei denen vor der Pflanzung kein Humus zugefügt wurde, benötigen eine Düngung. Verwenden Sie einen Beerendünger z.B. von Immergrün. Durch eine einzige Düngung wird dafür gesorgt, dass die Erdbeeren für 3 Monate alle wichtigen Nährstoffe zur Verfügung stehen.

 

Achten Sie vor allem an Trockenperioden darauf, dass die Erde nicht austrocknet. Gießen Sie die Erdbeerpflanzen morgens oder abends, aber so wenig wie möglich die Blätter. Nasse Blätter neigen stärker zu Schimmelbefall und Fäule. Daher ist es wichtig, die Pflanzen nicht zu dicht zu setzen, damit man rund um die Pflanze gut gießen kann.

Erntezeit

Erdbeeren, die man im August pflanzt, können schon im nächsten Jahr geerntet werden. Je nach Sorte ist Erntezeit von Ende Mai bis Ende Juli. Versäumt man die Pflanzzeit im August, so kann man auch im April die Erdbeeren ins Beet setzen. Nur bei Frigopflanzen gibt es noch im selben Jahr Ertrag. Bei allen anderen Erdbeersorten muss man auf das nächste Jahr warten.

Nach der Ernte

Bei mehrjährigen Pflanzen werden die Blätter bis ca. 5 cm über der Bodenoberfläche zurück geschnitten. Das Herz darf dabei nicht verletzt werden. Ebenfalls sollten die Ausläufer gekürzt werden. Lässt man die Ausläufer dran, würde das die Pflanzen schwächen. Zum Vermehren gräbt man die kräftigen Ausläufer, die den Mutterpflanzen am nächsten sind, mit den Wurzeln aus. Die Ausläufer setzt man in ein neues Beet um.
Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und holen Sie sich Tipps beim Lagerhaus-Fachberater und die Produkte für Ihren Garten nach Hause.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!