Ertragsverluste mit Bittersalz verhindern

Der Einsatz von Epso Top (Bittersalz) versorgt die Pflanze mit Magnesium und Schwefel.

[1305271644.jpg][1305271644.jpg][1305271644.jpg][1305271644.jpg]
© RWA
Bei Trockenheit können die Pflanzen weniger Magnesium aufnehmen. Darum ist derzeit (Stand Mai 2011) die Zugabe von Epso-Produkten (Bittersalz) zu jeder PSM-Anwendung zu empfehlen.

Achtung: Die Mischbarkeit beachten. Nicht mit P-haltigen Düngern oder Zink mischen.
Besonders Getreide benötigt jetzt Magnesium und Schwefel. Hier bietet sich die Anwendung in Kombination mit Insektiziden an. Aktuell sind Getreidehähnchen und Thripse auf dem Vormarsch. Eine Übersicht über die aktuelle Schädlingslage finden Sie auf www.warndienst.at.

Besonders späte Anwendungen verbessern die Qualität. Während der Kornfüllung wird Magnesium von den Blättern in das Korn umgelagert. Wird dort Magnesium „nachgefüllt“ bleiben die Blätter länger grün und können weiter assimilieren. Der enthaltene Schwefel wirkt positiv bei der Eiweißbildung.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!

Downloads zum Thema

Autor:
Johannes Rötzer