EU: Schweinefleischexporte deutlich gestiegen

China ist mit Abstand größter Abnehmer.

Brüssel, 23. November 2016 (aiz.info). - Die Schweinefleischexporte der EU konnten im Zeitraum Oktober 2015 bis September 2016 wertmäßig um 31% auf rund 5 Mrd. Euro gesteigert werden. Allein im September stiegen die Ausfuhren um knapp 13% auf 416 Mio. Euro, wie die EU-Kommission mitteilt. Einer Erhebung der EU-Marktbeobachtungsstelle Fleisch zufolge war in den ersten neun Monaten dieses Jahres China mit einem Anteil von 39% der weitaus größte Abnehmer von Schweinefleischerzeugnissen aus der EU, die Lieferungen in das Reich der Mitte konnten gegenüber dem Vorjahreszeitraum fast verdoppelt werden (+95%). An zweiter Stelle lag Japan mit einem Anteil von fast 17% beziehungsweise einer Steigerung um gut 20%. Auf den weiteren Plätzen folgten Hongkong und Südkorea mit einem Anteil an den EU-Exporten von jeweils knapp 7%.