EU-Schweinemarkt: Flaute am Fleischmarkt drückt auf Schlachtschweinepreis

Lage in Österreich ausgeglichener - Mastschweinenotierung um 3 Cent zurückgenommen.

Wien, 5. März 2015 (aiz.info). - Auf dem europäischen Schweinemarkt hat die Aufwärtsbewegung der Notierungen im Februar nun etwas überraschend einen Dämpfer erhalten. Die Einschätzung, dass die von EU-Agrarkommissar Paul Hogan kürzlich avisierte Private Lagerhaltung (PLH) für Schweinefleisch zu einer zumindest weiteren Stabilisierung führen würde, ist vorerst nicht aufgegangen. In Deutschland (-4 Cent) konnten die Großabnehmer den Preisdruck aufgrund der zunehmenden Schieflage zwischen Schweineangebot und Fleischnachfrage erhöhen und letztlich eine Preiskorrektur durchsetzen. Fleischhändler aus mehreren EU-Mitgliedstaaten begründen die Flaute unter anderem mit einem rückläufigen Umsatz Richtung Osteuropa infolge der gestiegenen Preise im Februar.

Herkunftsgarantierte heimische Ware in Österreich besonders nachgefragt

In Österreich zeigt sich der Schweinemarkt etwas ausgeglichener. Speziell herkunftsgarantierte Ware aus dem Inland war auch in der abgelaufenen Woche gesucht. Aber auch hierzulande ist die Stimmung am Fleischmarkt getrübt. Fleischkritische Beiträge zur Fastenzeit in renommierten Medien scheinen hierbei ihre Wirkung nicht zu verfehlen. Vor diesem Hintergrund musste auch auf der heimischen Schweinebörse den Abnehmerforderungen mit minus 3 Cent zum Teil entsprochen werden. Der Mastschweine-Notierungspreis liegt daher aktuell bei 1,47 Euro (Berechnungsbasis: 1,37 Euro je kg). Zuchtsauen notieren unverändert zur Vorwoche mit 1,22 Euro (Berechnungsbasis: 1,12 Euro/kg).

Hinsichtlich der kommenden Woche dürften Anzeichen, dass es sich bei der Preiskorrektur um eine Verschnaufpause des Preisniveaus handelt, überwiegen. Die Beantragung zur PLH können interessierte Fleischunternehmen ab 9. März bei der AMA einbringen. Trotz überwiegend kritischer Beurteilung der geöffneten Privaten Lagerhaltung sollte diese doch zu einer Stabilisierung des schwächelnden Preises beitragen.