Der Kamin für jede Heizung

Bei der Planung eines Neubaus, sollte man auf ein geeignetes Kaminsystem achten. Ein Luftabgasschornstein (LAF) kann unabhängig von den eingesetzten Brennstoffen verwendet werden.

Effizientes und flexibles Heizen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Um auf künftige Veränderungen in punkto Energieversorgung gut reagieren zu können, bietet sich als Kaminsystem eine LAF Schornstein-Variante an, die sich auf das Heizsystem einstellt und nicht umgekehrt. Ob Holz, Pellets, Öl oder Gas – eine LAF Schornstein-Variante weiß mit einer Vielzahl von Brennstoffen umzugehen.

Kaminsystem mit Frischluft inklusive

Moderne Häuser haben im Vergleich zu früher häufig eine dichtere Ausführung der Gebäudehülle. Dadurch ist eine ausreichende Frischluftzufuhr zur Feuerstätte oftmals nicht mehr gegeben. Dem wirkt ein LAF-Schornstein entgegen. Die Frischluftzufuhr erfolgt über den Schornsteinkopf. Dabei wird die Verbrennungsluft direkt zur Feuerstätte geleitet. Eine Vermengung der Frischluft mit Rauchgasen ist nicht möglich.

Ein zusätzlich angebrachter Zuluftschacht ist bei diesem Kaminsystem nicht mehr notwendig.

Freier Leerschacht

Kaminsystem von Ahrens[1299232310.jpg]
 

Das LAF „ALL-IN-ONE“-System der Firma Ahrens bietet den Vorteil, dass noch ein freier Leerschacht für die Installation von Solar- oder Photovoltaikleitungen zur Verfügung steht. So lässt sich die Sonnenenergie gut mit traditionellen Heizmethoden kombinieren.

Falls Sie sich für das LAF „ALL-IN-ONE“-Kaminsystem interessieren, wenden Sie sich bitte an die Baufachberater in Ihrem Lagerhaus.