Die ersten Frühlingsblüher zieren den Garten

Gartentipp Februar: Farbenfrohe Krokusse schmücken Haus und Garten. Auf den Fensterbänken kann man bereits mit den ersten Aussaaten beginnen.

Frühjahrsblüher KrokusseFrühjahrsblüher KrokusseFrühjahrsblüher Krokusse[]
© RWA
Schneeglöckchen und bunte Krokusse sind die ersten Frühblüher und können, je nach Witterung, schon im Februar aus der Erde schauen. Damit die Zwiebelblumen ihre volle Blütenpracht entfalten, sollten sie gelegentlich gedüngt werden.

Holen Sie sich den Frühling ins Haus

Gelbe Stiefmütterchen[]
© RWA
Mit vorgezogenen Pflanzen können Sie schon Anfang Februar ein bisschen Frühling ins Haus holen. Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und wählen Sie aus den vielen Pflanzentöpfen und -körben Ihr Lieblingsarrangement. An warmen, sonnigen Tagen können Sie die bunten Stiefmütterchen- oder Narzissenschalen an einem windgeschützem Platz stellen. Abends sollten sie wieder ins Haus geholt werden, denn die Nächte sind für die zarten Pflanzen noch zu kalt. Ab März kann man die Pflanzen in Beete setzen. Allerdings sollte man sie bei Nachtfrösten mit Vlies oder Ähnlichem abdecken.

Gehölze kurz und klein häckseln

[][]
 

Mit einer Heckenschere sind die Äste schnell abgeschnitten. Beim Winterschnitt fällt jedoch oft mehr Schnittgut an, als auf dem Kompost oder in der Biotonne Platz hat. Mit einem Häcksler kann man das Gehölz klein häckseln. Das Volumen ist kleiner und kann auf dem Kompost gegeben werden. Sie können das Häckselgut auch als Mulchmaterial unter Bäumen und Sträuchern streuen.

 

Wenn Sie noch keinen Häcksler besitzen und über eine Neuanschaffung nachdenken, dann überlegen Sie sich, ob Sie sich einen Walzenhäcksler oder Messerhäcksler anschaffen. Die Vor- und Nachteile können Sie im Artikel "Häcksler: Der Zerkleinerer für den Garten" nachlesen.

Sommerblumen aus Samen vorziehen

Jiffy Anzuchttöpfchen[]
© RWA

Bereits im Februar können Sie in Aussaatschalen Blumen- oder Gemüsesamen z.B. von Immergrün aussäen.

  • Geben Sie frische Aussaaterde in Aussaatschalen oder verwenden Sie die praktischen Anzuchttöpfchen von Jiffy
  • 3-4 Samenkörner in die Erde drücken, anschließend gießen
  • Plastikhaube aufsetzen
  • gleichmäßig feucht halten

Nach einigen Tagen zeigen sich bereits die ersten Sämlinge. Wenn die kleinen Pflanzen groß genug sind, können Sie sie vorsichtig in Einzeltöpfe setzen (pikieren). Wann Sie die Pflanzen ins Freie setzen können steht auf den Samenpackungen.

Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und fragen Sie die Experten im Gartencenter nach Pflanzensamen, Anzuchterde und Zubehör.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!