Frühjahr ist Pflanzzeit für Blumen, Gemüse und Gehölze

Nach der Frostperiode ist für Blumen und Sträucher das Frühjahr die ideale Pflanzzeit. Mit ein paar Tipps zur Anpflanzung lässt sich der kleinste Garten wirkungsvoll gestalten.

GemüsegartenGemüsegartenGemüsegarten[1389873115224140.jpg]
© RWA
Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühjahr kommt die Vorfreude auf die Gartensaison und Pflanzzeit. Damit es nicht nur bei der Vorfreude bleibt, nimmt man am besten Papier und Bleistift zur Hand und bringt seine Garten-Ideen zu Papier. Denn gut geplant ist halb erledigt ...

Blumenbeet im Vorgarten

[1299519062.jpg][1299519062.jpg]
© RWA
Ein Blumenbeet kann eine Augenweide sein. Um die richtige Bodenbeschaffenheit zu bekommen, kann man die Immergrün Blumenerde mit der  vorhandenen Erde mischen. Damit wird nicht nur der Boden gelockert, sondern auch mit frischem Dünger versorgt.

Beim Einsetzen der Blumen gibt es eine Rangordnung zu beachten: Die größeren Blumen kommen in den Hintergrund und höchstens 5 Stück der hochwachsenden Blumen zusammen auspflanzen. Bei den kleineren Pflanzen kann die Gruppierung auch größer sein. Wichtig ist beim Kauf der Pflanzen darauf zu achten, dass nicht alle Blumen zur gleichen Zeit blühen. So freut man sich den ganzen Sommer über blühende Pflanzen. Zwischen den Blumen machen sich optisch ein paar Grünpflanzen sehr gut.

Rosen pflanzen

[1299515531.jpg][1299515531.jpg]
© RWA
Rosen zählen zu den beliebtesten Blumen im Garten. Die beste Pflanzzeit für die Rosen ist der Herbst und das Frühjahr (März, April). Die Königin der Blumen liebt einen sonnigen, geschützten und luftigen Standort. Hat man für die Rosen den geeigneten Platz gefunden, wird ein Pflanzenloch so groß gegraben, dass die Pflanzenwurzeln komplett hineinpassen. Vor dem Einsetzen der Pflanze, die Wurzeln gut wässern und die beschädigten Hölzer abzwicken. Beim Einpflanzen ist zu beachten, dass die Veredelungsstelle, (das ist der knotige Übergang zwischen Wurzel und oberirdischem Trieb) ungefähr 5 cm unterhalb der Oberfläche bleibt. Vorsichtig die Erde bis zur Hälfte des Loches dazugeben und die Wurzeln gut einschlemmen. Mit IMMERGRÜN Blumenerde das Pflanzenloch auffüllen und gießen. Zum Schluss die Erde rund um den Rosenstamm anhäufen.
Nach 2 - 3 Wochen dürfen die Rosen zum ersten Mal gedüngt werden. Mit dem IMMERGRÜN Rosendünger bekommt die Rose alle wichtigen Haupt-Nährstoffe sowie wertvolle Spurenelemente.

Tipp: Lavendel in Nachbarschaft mit Rosen gepflanzt, hält die Rosen von Blattläusen fern. Außerdem kann man die Blüten der Lavendel trocknen, in Stoffsäckchen füllen und in den Kleiderschrank legen. Der Duft hält die Kleidermotten fern.

Gehölze für den Garten

[1299526116.jpg][1299526116.jpg]
© RWA
Unter Gehölze versteht man Sträucher, Heckenpflanzen, Nadelbäume, Beerenobst, Sträucher, Obst- und Laubbäume. Wo die Gehölze gepflanzt werden, bedarf es einer gründlichen Überlegung, denn es handelt sich nicht um Jahrespflanzen, sondern um Pflanzen, die jahrelang am selben Platz bleiben. Und man sollte auch bedenken, dass die Pflanzen in einigen Jahren eine beachtliche Größe haben können.
Hat man sich für Gehölze, welcher Art auch immer, entschieden, so stellt man die Wurzelballen vor der Einpflanzung für einige Stunden ins Wasser. Zwischenzeitlich gräbt man im Garten ein großes Loch für die Pflanze, sodass der Wurzelballen ausreichend Platz hat. Mit Torf, IMMERGRÜN Pflanzenerde und Kompost kann der Boden verbessert werden. Um ein schnelleres Anwachsen zu fördern, kürzt man die Wurzeln der Gehölze vor dem Einpflanzen. Bei Obstbäumen ist es günstig, einen Pfosten zur Stütze beizustellen. Das Loch mit der Aushuberde wieder anfüllen und danach die Erde rund um den Stamm festtreten und wässern.

Gemüsesetzlinge

[1299520805.jpg][1299520805.jpg]
© RWA
Mitte Mai, nach den Eisheiligen ist die beste Zeit Gemüsepflanzen zu setzten. Die ersten Pflanzen die ins Freie kommen sind: Tomaten, Paprika, Zucchini, Gurken und Melonen. Vor dem Anbau der kleinen Pflanzen sollte die Erde mit eigenem Gartenkompost oder IMMERGRÜN Tomaten- und Gemüseerde und organischem Dünger angereichert werden. Die jungen Setzlinge weder mit kaltem Leitungswasser, noch zu Mittag gießen und auch nicht zu tief pflanzen. Und  am besten so setzen, dass sie ausreichend Platz zum Wachsen haben. Die Breite eines Beetes sollte 1,20 m sein. Damit man die Pflanzen zum Gießen und Ernten gut erreichen kann, ist es empfehlenswert links und rechts vom Beet Wege aus Holzbretter oder Rindenmulch anzulegen. Regelmäßiges Düngen mit IMMERGRÜN Universaldünger fördert das Wachstum der Gemüsekulturen.

Produkte und Tipps für die neue Gartensaison erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!