Futtergetreide: Preisrückgang vorerst unterbrochen

März 2016: Eine große Menge an unverkaufter Ware dürfte noch auf Lager liegen.

Die letzten Monate waren von kontinuierlichen Preisrückgängen geprägt. Um eventuell weitere Rückgänge nützen zu können, kaufen Verbraucher und Verarbeiter Futtergetreide nur in kleinen Partien. Derzeit (Stand Ende März) dürfte sich der Markt allerdings auf niedrigem Niveau etwas festigen. Tschechische Angebote, die eine der wichtigsten Ursachen für den Preisrückgang waren, drängen momentan weniger ins Land als zuletzt.

Viele Marktteilnehmer gehen davon aus, dass noch viel unverkaufte Ware auf Lager liegt und sich der Druck vor der neuen Ernte möglicherweise noch einmal erhöht.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
DI Stefan Binder, RWA