Futterlösungen für die Rindermast

Die Wirtschaftlichkeit in der Rindermast ist nur bei niedriger Mastdauer hoch.

Rind beim Fressen[1340701052192362.jpg]
© Garant
Eine kurze Mastdauer wird mit optimaler Fresseraufzucht und wachstumsorientierter Proteinversorgung erreicht. In der intensiven Rindermast werden die Kälber mit 90 bis 120 kg zugekauft. Die Kälber sind meist von der Milch nicht abgesetzt. Das kann in den ersten Wochen am Rindermastbetrieb oftmals Verdauungsstörungen verursachen.

Elektrolyttränke „Unilyt“ als Starthilfe

Das Verfüttern der Energie und Mineralstoffe liefernden Elektrolyttränke Unilyt  stärkt die Abwehrkräfte der geschwächten Kälber.
  • Die Kälber erhalten ab dem 2. Tag maximal 4 l/Tag der Milchaustauschertränke AlpMil Erfolg.
  • Der Einsatz von Biopect in der Tränke in der 1. Woche fördert die Darmgesundheit und reduziert die Vermehrung von Durchfallerregern im Darm.

Spezielles Umstellfutter „Kälber Top Start“

Durch die reduzierte Tränkemenge von maximal 4 l/Tag werden die Kälber zur Aufnahme von Kälberfutter animiert. Herkömmliche, energiereiche Kälberfutter mit hohen Anteilen an Getreide und Mais führen in der Praxis immer wieder zu Durchfall, da bei hoher Kälberfutteraufnahme der Panseninhalt leicht übersäuert.

Kälber Top Start ist ein speziell für die Fresseraufzucht entwickeltes Futter mit hohem Rohfaseranteil. Die Faserkombination verhindert einerseits die Übersäuerung des Pansens und reguliert andererseits die Aufnahme des Starters.

Welche Form der Eiweißversorgung?

  • Vollständig mineral- und vitaminisierte Eiweißkonzentrate für Mastrinder (wie RinderMast 33B) sind die effizienteste Form der Proteinversorgung. Mit nur einem Futter am Betrieb werden Eiweiß und alle notwendigen Mineralstoffe und Vitamine in die Ration gebracht. Zudem fördert die Kombination von Eiweißkomponenten in RinderMast 33B die Aktivität der Pansenmikroben, was die Futteraufnahme steigert.
  • Bei der Beurteilung der Preiswürdigkeit von RinderMast 33B im Vergleich zu Sojaschrot ist es wichtig, den schwankenden Proteingehalt im Sojaschrot mit zu berücksichtigen.

Fazit: Die Reserven in der Fresseraufzucht nutzen

Reserven in der Rindermast liegen vor allem in der Fresseraufzucht. Je schneller das zugekaufte Stierkalb umgestellt ist, desto kürzer ist die gesamte Mastperiode. Durch die abgestufte Proteinversorgung in der Mast können hohe Leistung und minimale Futterkosten vereint werden.

Exklusiv in Ihrem Lagerhaus

[1300895920.jpg][1300895920.jpg]
© Garant

Mehr Fachinformationen zur Tierhaltung und eine Produktübersicht finden Sie auf der Homepage von Garant Tiernahrung. Produkte von Garant sind exklusiv in Ihrem Lagerhaus erhältlich. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
DI Matthias Lins, Produktmanager Wiederkäuer