Optimales Futter für Ferkelaufzucht und Schweinemast

Gerade in Zeiten niedriger Erlöse ist es wichtig, auf eine wirtschaftlich optimierte Produktion zu achten. Zu den größten Kostenblöcken in der Schweineproduktion zählen die Futterkosten. Hier wird gerne der Sparstift angesetzt.

MastschweinMastschweinMastschwein[1413804704755524.jpg]
© Garant
Die Ausgaben für Futter können nur dann gesenkt werden, wenn die Leistungsparameter optimiert werden. Meist geschieht das nicht durch den Einsatz billigerer Komponenten, um den Preis der Futtermischung zu senken. Wird nur der Mischungspreis betrachtet, läuft man schnell Gefahr, von der bedarfsgerechten Versorgung abzuweichen und das Gegenteil – höhere Produktionskosten – treten ein.

Folgendes Beispiel aus der Schweinemast verdeutlicht dies: (siehe Tabelle 1).

Schweinemast - Tabelle 1

Futterverwertung Aufmast Euro/dt Trockenfutter Futterkosten je Tier
Mischung 1 01:02,8 85 kg LG 22,6 53,79
Mischung 2 01:03,0 85 kg LG 21,9 55,85
Differenz -0,7 2,06

Ferkelaufzucht mit Mais- oder Ganzkornsilage

Beliebte Hauptkomponenten in der Schweinemast sind Mais- bzw. Ganzkornsilagen. Auch bei Ferkeln gewinnen Körnermaissilagen als schmackhafte und energiereiche Futtermittel an Bedeutung. Um die hohe Wachstumsintensität der Tiere auszuschöpfen und fütterungsbedingte Verluste zu vermeiden, sind beim Einsatz von MKS und GKS kritische Punkte zu beachten:

Die Inhaltswerte beachten

Körnermaissilagen haben hohe Energie- und geringe Eiweißgehalte. Das Aminosäuremuster weicht zudem zwischen Mais und Getreide stark ab. Auch der Mineralstoffgehalt (Calcium und Phosphor) ist bei Mais geringer. Daher muss für bedarfsgerechte Rationen das Ergänzungsfutter auf die Maisfütterung abgestimmt sein. Mais- und Ganzkornsilage kann nur dann richtig in Rationen eingesetzt werden, wenn die Trockensubstanz und somit der Nährstoffgehalt (Energie) bekannt ist. Noch besser wäre es, auch den Rohprotein- und Rohfasergehalt zu kennen.

Aminosäureversorgung sichern

Eine gute Futterverwertung, hohe Tageszunahmen und ein entsprechender Magerfleischansatz erfordern eine ideale Aminosäuren- und Mineralversorgung. Um den Bedarf der Schweine bei möglichst niedrigem Rohproteingehalt abzudecken, müssen hochwertige Eiweißträger und synthetische Aminosäuren im richtigen Verhältnis eingesetzt werden. Jede Abweichung vom „idealen Protein“, also dem richtigen Verhältnis der Aminosäuren, senkt die Tageszunahmen und erhöht den Futterbedarf. Eine einseitige Erhöhung der Aminosäure Lysin verschiebt das optimale Aminosäureverhältnis und führt zu schlechteren Leistungen.

Von der Leitaminosäure Lysin nicht blenden lassen

Mineralfutter für getreidereiche Rationen zeichnen sich durch sehr hohe Lysingehalte aus. Auf dem ersten Blick erscheinen diese top ausgestattet und sind meist relativ preiswert. Im Vergleich dazu haben Mineralfutter für Maisrationen niedrigere Lysingehalte und sind bedeutend teurer. Tabelle 2 zeigt dies auf.

Lysingehalte - Tabelle 2

Mischung 1 Mischung 2 Mineralfutter 1 Mineralfutter 2
MKS 60 % 60 % Lysin 8 % 10 %
Gerste 10 % 10 % Met. 2,50 % 1,70 %
Weizen 9 % 9,20 % Thr. 2,50 % 2,70 %
Soja 44 18 % 18 % Try. 0,40 %
Mineralfutter 1 3 %
Mineralfutter 2 2,80 %
Euro / dt 22,6 21,9 ca. 100 ca. 86
Lysin/ 10 MJ ME-S 7,85 8,19
Met. + Cys./Lysin 0,57 0,5
Thr./Lysin 0,63 0,6

Garant bietet spezielles Futter für Ferkel und Schweine an

Die Abweichung des Aminosäuremusters in der fertigen Mischung führt, wie in vielen Versuchen nachgewiesen, zu erheblichen Unterschieden bei der Futterverwertung, der Zuwachsleistung, dem Magerfleischanteil und somit den finanziellen Erfolg.

Für die Ferkelaufzucht und die Schweinemast bietet Garant spezielle Konzentrate und Mineralfutter für maisreiche und für getreidereiche Futtermischungen an. Garant bietet spezielles Futter für Ferkel und Schweine an

Fragen Sie Ihren Fachberater

Garant Logo[1300895920.jpg]
© Garant
Mehr Fachinformationen zur Tierhaltung und eine Produktübersicht finden Sie auf der Homepage von Garant Tiernahrung.

Produkte von Garant sind exklusiv in Ihrem Lagerhaus erhältlich. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
Ing. Herbert Oberroither MSc, Garant Tiernahrung