Der ideale Garten für Mensch und Hund

Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihren Garten so gestalten, dass Sie und Ihr Vierbeiner sich darin richtig wohl fühlen.

Hund liegt in der WieseHund liegt in der WieseHund liegt in der Wiese[1342089096545572.jpg]
© RWA
[1317040161.jpg][1317040161.jpg]
© RWA
Im Garten für Hund und Mensch sollen sich beide wohl fühlen. Bei einer Neuanlage planen Sie für Ihren Hund von vornherein genügend Rasenflächen zum Toben und Spielen ein. Haben Sie auch kleine Kinder im Haus, sollten Sandkasten und Schaukeln eher am Rand platziert sein. Die Gefahr, dass der Hund beim Toben und Spielen über den Sandkasten läuft und die Kinder gefährdet, wäre zu groß.

Bäume und Sträucher sind vor allem für Rüden wichtig, damit sie nur dort ihr Bein heben und nicht den Rasen verschmutzen. Auch auf Ihr Garten- und Blumenbeet müssen Sie nicht verzichten. Beete kann man mit einem niedrigen Zaun begrenzen.

Der Sitz- und Essplatz auf der Terrasse sollte als Spielzone für den Hund tabu sein. Stellen Sie dem Hund einen eigenen Bereich zur Verfügung, wo er liegen kann. So können Sie ungestört mit Familie oder Freunden auf der Terrasse sitzen.

Keine giftigen Pflanzen setzen

Buchsbäumchen[1337794962663985.jpg]
© RWA

Nicht nur für den Menschen, auch für Hunde sind manche Pflanzen giftig. Dazu zählen die beliebten Buchsbäume, die wunderschönen Engelstrompeten oder der prächtig blühende gelbe Goldregen. Beim Goldregen sind auch die Zweige giftig und dürfen auf keinen Fall zum Spielen verwendet werden.

Erkundigen Sie sich in Ihrem Lagerhaus bei den Fachberatern im Gartencenter nach den richtigen Pflanzen für einen Garten mit Tieren.

Verletzungsgefahr beachten

Lassen Sie keine Rechen, Scheren oder Harken in der Wiese liegen. Daran können sich Hunde schwer verletzen. Streuen Sie kein Schnecken- oder Blaukorn bzw. Mäuse- oder Rattengift aus. Für Tiere ungefährlich sind haustierfreundliche Dünger- und Pflanzenschutzmittel. Lesen Sie vor dem Kauf die Hinweise auf der Verpackung.

Spielzeug im Garten

[1317127118.jpg][1317127118.jpg][1317127118.jpg][1317127118.jpg]
Alles für den Hund: Spielsachen, Leinen, Halsbänder, Futter- und Wassernäpfe, Pflegeartikel ... © RWA

In der heißen Jahreszeit können Sie einen Hundepool (= kleines Planschbecken) aufstellen. Hunde, die das Wasser lieben, planschen gerne darin herum. Zusätzlich können Sie schwimmfähiges Wasserspielzeug in das Becken geben.

Hat der Hund genügend Abwechslung im Garten, kommt er gar nicht auf die Idee Sachen anzuknabbern oder aus Langeweile zu beschädigen. Ist der Garten für Ballspiele zu klein, so können Sie Ihrem Vierbeiner einen kleinen Parcours aufstellen. Die sogenannten Agility-Geräte sind ganz leicht selber zu bauen. Stellen Sie mit Holzpfosten einen Slalom auf. Gemeinsam mit dem Hund können Sie um die Stangen laufen. Ein Hindernis zum Überspringen ist schnell gebaut. Legen Sie auf 2 Kübel eine Stange und schon kann der Hund auf "Kommando" darüber hopsen.

Beim Spielen und Toben oder bei heißem Wetter sollte dem Hund immer frisches Wasser zur Verfügung stehen.

Besuchen Sie Ihr Lagerhaus. Die Auswahl an Hundezubehör und Hundenahrung ist groß.
 

Aus unserem Hundezubehör-Sortiment

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!