Rasenpflege, Erntezeit und Anbauzeit zu Sommerende

Gartenarbeit im August: Für Gartenfreunde gibt es noch einiges zu tun.

Apfelbaum im GartenApfelbaum im GartenApfelbaum im Garten[1374752745154330.jpg]
Im Herbst beginnt die Apfelernte. Vor dem ersten Frost sollten man bereits alle Äpfel geerntet haben © RWA

Rasen gießen - weniger ist oft mehr

Gartenarbeit im August: Rasenpflege[1312311368.jpg]
Düngen Sie im August noch einmal den Rasen © RWA
Bei der Gartenarbeit im August gibt es noch viel zu tun. Es kann noch einmal so richtig heiß werden. Damit der Rasen sein saftiges Grün behält, sollte man ihn nicht zu kurz mähen (mind. 4 cm) und regelmäßig gießen. Mit einer Versenkberegnungsanlage können Sie den Garten automatisch bewässern lassen. Das spart Zeit und auch Geld. Wichtig ist, den Rasen nicht zu oft, aber dafür intensiv zu beregnen. Am Morgen oder in den Abendstunden ist die beste Zeit dafür. Im August kann man den Rasen noch einmal mit IMMERGRÜN Rasendünger düngen.

Gemüse für den Winter pflanzen

Gartenarbeit im August: Salate ernten[1303370827.jpg]
Säen Sie auf freie Flächen Vogerlsalat, Feldsalat oder Radiccio aus © RWA
Viele Beete sind schon abgeerntet. Auf freie Flächen kann man verschiedene Salatarten, wie Vogerlsalat, Feldsalat oder Radiccio aussäen. Die Salate sind frostbeständig und man hat den ganzen Winter hindurch frische Vitamine aus dem eigenen Garten. Um die Beete mit neuen Nährstoffen zu versorgen, sollte man auf freie Flächen Gründünger (Lupinen, Senf, Luzerne) einsäen. Nach dem ersten Frost kann man die Zwischensaat in den Boden einarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Birnen und Äpfel ernten und einlagern

Gartenarbeit im August: Äpfel ernten[1311927369.jpg]
Vitamine für den Winter einlagern © RWA
Wenn sich die Stängeln von Birnen und Äpfel leicht vom Baum lösen, dann ist Erntezeit. Leider wird das Obst auf den Bäumen meist zur selben Zeit reif. Daher sollte man es schnell verarbeiten. Da man sich auch beim selbstgebackenen Apfel- oder Birnenkuchen schnell satt essen kann, kann man die Früchte auch einlagern oder zu Kompott verarbeiten. Die Äpfel sollten immer getrennt von anderem Obst und Gemüse aufbewahrt werden, da sie Reifegas abgeben. Zur Lagerung haben sich Holzkisten gut bewährt. Die Früchte werden einzeln aufgelegt, sodass man eventuell faulendes Obst aussortieren kann. An einem abgedunkelten kühlen Ort lassen sich Äpfel und Birnen bis ins Frühjahr lagern.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Schauen Sie in Ihr Lagerhaus und holen Sie sich Tipps beim Lagerhaus-Fachberater.

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!