Erste Gartenarbeiten im neuen Jahr

Gartentipp Februar: Im Februar laufen mit dem Rückschnitt von Ziersträuchern und dem Säubern der Pflanzenflächen die ersten Vorbereitungen für die neue Gartensaison an.

Äste mit RaureifÄste mit RaureifÄste mit Raureif[1319467434.jpg]
Im Februar kann es noch einmal kalt werden und Schnee fallen © RWA
Viele Hobbygärtner können es kaum erwarten wieder mit der Gartenarbeit zu beginnen. Einige Arbeiten lassen sich schon im Februar erledigen.

Rückschnitt von Ziersträuchern

Sträucher im Frühsommer[1299526116.jpg]
Sträucher nur bei Plusgraden zurückschneiden © RWA
Bei mildem Wetter kann man im Februar mit dem Rückschnitt der Sommerblüher (z.B. Sommerflieder) beginnen. Je früher Sie mit dem Rückschnitt beginnen, desto eher bildet die Pflanze neue Knospen. Daraus entwickeln sich Blütentriebe für die neue Saison und im Sommer prachtvolle Sträucher.

Pflanzenflächen säubern

Gladiolen- und Fresien-Zwiebeln[1331033145911654.jpg]
Blumenzwiebel: Gladiolen und Fresien © RWA
Ende Februar treiben die im Herbst gesetzten Blumenzwiebeln aus. Damit die empfindlichen Triebspitzen ungehindert wachsen können, sollte das Beet von nicht verrotteten Laubresten gesäubert werden.

Im Frühbeet erstes Gemüse aussäen

Juwel Frühbeet[1327404313372450.jpg]
Frühbeet mit Dach © Juwel
Das Frühbeet von Juwel ist in wenigen Minuten ganz ohne Werkzeug aufgebaut. Die abgeschrägte Seite sollte am dafür vorgesehen Platz im Garten nach Süden hin aufgestellt werden. Schon bei schwacher Sonneneinstrahlung heizen die UV beständigen Hohlkammerplatten das Frühbeet auf. Gegen Ende Februar können Puffbohnen, Spinat, Petersilie, gelbe Rüben oder Rettiche ausgesät werden. Kräuter, Lauch oder Zwiebeln sollte man besser im warmen Zimmer vorkeimen lassen.

Frühbeete aus unserem Sortiment

Sommerblumen-Aussaat

Anzuchttöpfchen in verschiedenen Größen[1391592459017521.jpg]
Anzuchttöpfchen © RWA
Im Februar können Sie im warmen Zimmer mit der Aussaat der Sommerblumen und Gemüsepflanzen beginnen. Anzuchttöpfe aus Torf bekommen Sie in Ihrem Lagerhaus. Füllen Sie sie mit Anzuchterde und setzten Sie pro Topf ein Samenkorn in die Erde. Auf der Samenpackung steht genau, wann Sie später die kleinen Pflänzchen samt Anzuchttopf ins Beet setzten können. Nach einiger Zeit zerfällt die Pappe und die Pflanzen können kräftig wurzeln.
Tipp: Samen stets kühl und dunkel lagern. Die Samen in einem Wasserglas oder zwischen feuchten Papiertüchern 1 - 2 Tage vorkeimen lassen. Anschließend Samen in die Anzucht-Torftöpfchen mit Anzuchterde 0,5 cm - 1 cm tief setzen. Nach 2 - 4 Tagen sollten die Samen keimen.

Samenpäckchen aus unserem Sortiment

Frostrisse an Obstbaumstämmen

Zum Schutz vor der Wintersonne sollten Sie die Stämme von November bis April mit einem sogenannten Weißanstrich versehen. Damit verhindern Sie, dass die Obstbaumstämme Frostrisse bekommen.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und lassen Sie sich von unseren Gartenexperten beraten!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!