Die Dusche im Garten

Gartenduschen sind ideal zum Abkühlen oder zum Abduschen bevor man in den Pool oder in den Gartenteich steigt.

[1302695250.jpg][1302695250.jpg][1302695250.jpg][1302695250.jpg]
© Gardena
Eine einfache Gartendusche hat meistens eine Spitze, die man in den Rasen stecken kann. Dann wird der Wasserschlauch angeschlossen und schon kann man duschen. Das Praktische an dieser Ausführung ist, dass Sie sich an jeder Stelle im Garten erfrischen können. Gibt es keine Möglichkeit, die Spitze in die Erde zu stecken, so kann man sie auch in einen Schirmständer stellen. Mit ein paar Handgriffen ist die Gartendusche bzw. Solardusche schnell wieder abgebaut.
Tipp: Den Gartenschlauch zuerst an die Gartendusche, danach an das Absperrventil anschließen und dann den Wasserhahn bei der Wasserleitung aufdrehen. Bei sonnigem Wetter ist das Wasser im Schlauch schnell erhitzt und das Duschen ist nicht mehr so kalt wie direkt von der Wasserleitung. Je nachdem wie lange der Schlauch ist, können auch mehrere Personen den warmen Wasserstrahl genießen.

Angenehme Erfrischung mit der Solardusche

An heißen Sommertagen ist eine Abkühlung eine willkommene Erfrischung. Wem eine Dusche direkt von der Wasserleitung aber zu kühl ist, der ist mit einer Solardusche gut beraten. Die Temperatur lässt sich individuell einstellen.
Die Solardusche sollte einen fixen Platz im Garten bekommen, denn sie wird auf einem stabilen Untergrund wie z.B. Beton oder Fließen montiert.

Passende Produkte aus unserem Sortiment

Fragen Sie die Fachberater im Lagerhaus

Bei Fragen zu Garten- und Solarduschen stehen Ihnen die Lagerhaus Berater gerne zur Verfügung.
Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!