Den Garten im Winter pflegen

Gartentipp Jänner: Der Hobbygärtner findet immer Arbeit im Garten. Während einer Trockenperiode kann man Wühlmäuse im Garten bekämpfen oder Hecken am Wegesrand vor Streusalz schützen.

Rasen im WinterRasen im WinterRasen im Winter[1386831614345260.jpg]
Eine Trittbelastung bei Frost und Eis kann zu beträchtlichen Rasenschäden führen © RWA

Kampf gegen Wühlmäuse

Wühlmäuse können im Garten sehr viel zerstören. Sie nagen Blumenzwiebeln an, fressen Pflanzenwurzeln und unterwühlen den Rasen. Gegen Wühlmäuse kann man etwas tun, denn sie stehen nicht, wie der Maulwurf, unter Naturschutz. Im Winter gibt es auch für Wühlmäuse kein großes Nahrungsangebot. Das Auslegen von Köder gegen Wühlmäuse ist daher in den nahrungsarmen Wintermonaten effizienter als in den Sommermonaten. Damit keine anderen Tiere, wie Vögel oder Haustiere, durch das Auslegen der Köder gefährdet sind, sollte das Schädlingsbekämpfungsmittel in die Wühlmausgänge gelegt werden. Anschließend wird das Loch wieder zugeschüttet. Das Lockmittel kann man auch in Wühlmausfallen geben.

Produkte zur Wühlmausbekämpfung aus unserem Sortiment

Hecken vor Streusalz schützen

Hecken am Wegesrand bzw. Straßenrand, vor allem Thujen, sind besonders empfindlich auf Streusalz. Das Salz kommt an die Stämme bzw. mit dem Tauwasser gelangt es zu den Wurzeln. Erste Anzeichen sind braune Zweigspitzen in Bodennähe. Damit das Salz nicht an der Erdoberfläche bzw. unmittelbar darunter bleibt, sollten Sie an frostfreien Tagen, jedoch spätestens nach der Schneeperiode, die unteren Zweige und die Erde um den Stamm gründlich gießen. Das Salz verlagert sich dadurch in tiefere Bodenschichten. Bei Salzschäden sollten Sie die braunen Spitzen zurückschneiden.
Zusätzlich können Sie z.B. Vlies oder Bambusmatten am Zaun (ca. 1 m hoch) anbringen. So schützt man die unteren Äste vor Salz. Ein kleiner, aufgeschütteter Wall mit darüber gelegtem Gehölz schont ebenfalls die Hecke.

Rasen betreten verboten

Wenn möglich, betreten Sie den Rasen bei Winternässe und Schnee so wenig wie nötig, bei starkem Frost überhaupt nicht. Die Grashalme können abknicken bzw. sich nur mehr schwer aufrichten und vergilben. Das Gras erholt sich danach nur schwer. Außerdem verdichtet sich durch das Betreten die Bodenstruktur und kahle Stellen können dadurch entstehen.
Sollte der Rasen nach dem Winter unansehnlich sein, so können Sie ihn mit einer Frühjahskur wieder fit bekommen. Mehr darüber können Sie im Artikel Frühjahrskur für den Rasen nachlesen.

Produkte für den Rasen aus unserem Sortiment

Fragen Sie Ihren Fachberater

Besuchen Sie Ihr Lagerhaus, holen Sie sich Tipps bei unseren Fachberatern und Produkte für Ihren Garten.
Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!

Downloads zum Thema