Mein Naturgarten: Rasche Hilfe mit Flüssigdünger

Hat man einmal die Vorgänge im Boden genauer betrachtet, so wird man feststellen, dass organische Dünger viele Tage, ja sogar Wochen benötigen, um ihre Düngewirkung zu zeigen.

In gemahlenem Zustand (als pulverförmiger Naturdünger) vermischt mit anderen Natursubstanzen, geht die Düngewirkung schneller. Noch flotter sind organische Flüssigdünger. Die sollte man überall dort verwenden, wo sehr rasch und vor allem viele Nährstoffe notwendig sind.

Tomaten und Balkonblumen ausreichend düngen

Sobald sich bei den Tomatenpflanzen die Früchte zeigen und teilweise schon reif werden, benötigt die Pflanze nicht nur viel Wasser, sondern auch Dünger. Vor allem dann, wenn die Pflanzen in Töpfen gehalten werden ist der halbdosierte Düngerguss an jedem zweiten oder dritten Tag sinnvoll.

 

Ähnliche "Nährstoff-Fresser" sind auch alle Citrus-Pflanzen. Sie kann man von Zeit zu Zeit mit den speziellen, eisenhaltigen Düngern, versorgen. Dazwischen sind sie für biologische Dünger dankbar. Das hat doppelte Wirkung: die Blätter sind saftig grün und die Pflanze setzt mehr Früchte an. Großen Nährstoffbedarf haben übrigens auch die traditionellen Balkonblumen. Pelargonien („Geranien“) oder Surfinien sind immer hungrig. Bei den Surfinien bemerkt man den Mangel rasch – sie bekommen Mehltau.

Die besten Gartentipps von Karl Ploberger[136118125440757.jpg]
© Karl Ploberger

Noch mehr Ratschläge gibt es im Buch "Die besten Gartentipps für intelligente Faule" von Karl Ploberger. Das Buch ist gemeinsam mit Hobbygärtnern und -gärtnerinnen entstanden und in allen teilnehmenden Lagerhäusern erhältlich.

 

Karl Ploberger

Die besten Gartentipps für intelligente Faule

Cadmos Verlag GmbH

ISBN 978-3-8404-7519-1

Preis: Euro 19,90*

 

www.biogaertner.at

Autor:
Karl Ploberger