Gefahrensymbole im Haushalt und beim Heimwerken

Achten Sie beim Umgang mit chemischen Produkten auf Gefahrenpiktogramme und Gefahrenhinweise auf den Verpackungen. Wir haben die wichtigsten Symbole und deren Bedeutung für Sie zusammengestellt.

© RWA
Beim Umgang mit Chemikalien ist Vorsicht angebracht. Achten Sie beim Heimwerken deshalb auf die Gefahrensymbole und Gefahrenhinweise auf den Verpackungen chemischer Produkte, wie Putzmittel, Farben und Lacke.

Signalwörter

Als Zusatz zu den Gefahrensymbolen finden Sie die Signalwörter GEFAHR oder ACHTUNG.
  • GEFAHR = hohes Gefahrenniveau
  • ACHTUNG = weniger schwerwiegende Gefahrenkategorien
Zusätzlich zu den Gefahrensymbolen gibt es der jeweiligen Chemikalie entsprechende Handlungsanweisungen und Warnungen. Unbedingt vor der Verwendung durchlesen!

Gefahrensymbole:

© RWA
Achtung: Schadstoffe und Sonderabfälle gehören nicht in die Restmülltonne. Leere oder angebrauchte Verpackungen mit Gefahrensymbolen sollten Sie bei Schadstoffsammelstellen abgeben!

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.lebensministerium.at und auf www.umweltberatung.at.

Alte Gefahrensymbole

Altes Gefahrensymbol (gültig bis 2017) © RWA
Seit Jänner 2009 gibt es rot/weiße Gefahrensymbole. Bis 2017 sind auf den Verpackungen aber noch die alten (orangen) Gefahrensymbole erlaubt.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und informieren Sie sich über schützende Arbeitsbekleidung, Arbeitsschuhe, Handschuhe und persönliche Schutzausrüstung.

Benutzen Sie die Suchmaske, um das Ergebnis auf eine Postleitzahl einzuschränken. Sie können die Karte auch auf den Startzustand zurücksetzen.