Hagelversicherung begrüßt Reduktion des Bodenverbrauchs im Masterplan

Jährliche Verbauung von Landwirtschaftsflächen soll um 90% gesenkt werden.

Wien, 26. Juli 2017 (aiz.info). - Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter sieht in seinem Masterplan für den ländlichen Raum eine Senkung des Bodenverbrauchs in Österreich um fast 90% vor. Künftig sollen pro Jahr nur noch rund 900 ha, statt im Durchschnitt der vergangenen Jahre 8.000 ha, verbaut werden. Die Österreichische Hagelversicherung, die sich seit vielen Jahren konsequent für eine Reduktion des Verbrauchs von landwirtschaftlichen Flächen durch Verbauung engagiert, begrüßt dieses ambitionierte Ziel. "Minister Rupprechter setzt Zeichen gegen die dramatischen Folgen der Verbauung in Österreich. Wenn die Entwicklung so fortschreitet, gibt es in 200 Jahren keine Agrarflächen und damit keine heimischen Lebensmittel mehr", zeigt sich Hagelversicherungs-Chef Kurt Weinberger erfreut.