Heimische Milchanlieferung noch über dem Vorjahresniveau

Im September wurde Plus von 3,2% verzeichnet.

Wien, 15. Oktober 2014 (aiz.info). - Die Milchanlieferung der österreichischen Bauern war auch im September - dem saisonalen Verlauf folgend - rückläufig, sie lag aber immer noch spürbar über dem Vorjahresniveau. Konkret haben die heimischen Molkereien laut jüngsten Berechnungen der Agrarmarkt Austria (AMA) im Berichtsmonat 233.579 t Rohmilch übernommen, das waren um 3,2% mehr als ein Jahr zuvor. Im August wurde allerdings die Vorjahreslinie noch deutlicher, nämlich um 7,5%, überschritten. Von Beginn des laufenden Quotenjahres (Anfang April 2014) bis Ende September wurden laut AMA insgesamt 1,562.788 t Rohmilch an die inländischen Molkereien geliefert, das waren um 5,6% mehr als im Vergleichszeitraum 2013. Damit wurde auch die anteilige nationale Referenzmenge spürbar übertroffen.