Moderne Ölheizungen reduzieren den CO2-Ausstoß

Als wichtigster fossiler Energieträger trägt Öl immer noch die Hauptlast für die Energiebedürfnisse.

HeizungsknopfHeizungsknopfHeizungsknopf[1355927912024827.jpg]
Mit Öl fühlen sich viele auf der sicheren Seite © iStockphoto.com

Heizen mit Öl

Heizöl gibt es in verschiedenen Varianten – von extraleicht bis extraschwer. Für moderne Brennwertanlagen kommt hauptsächlich die schwefelarme Extraleicht-Variante mit geringeren Emissionswerten zum Einsatz. Spezielle Additive zur Verbesserung und Stabilisierung der Stoffeigenschaften ergeben hochwertiges Heizöl, dessen Verbrennung zu einer ökonomisch ausgewogenen Heizleistung führt.

Moderne Öl-Brennwerttechnik

Eine moderne Ölheizung erzielt hohe Normnutzungsgrade bezogen auf den Heizwert und hilft so natürlich, den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Alte Ölheizungen haben einen hohen CO2-Ausstoß. Moderne Öl-Brennwerttechnik weist hier umweltverträglichere Werte auf.