Düfte und Farben im Garten

Gartentipp Juni: Der Garten zeigt sich mit blühenden Blumen und duftenden Kräutern von seiner besten Seite.

SommerblumenSommerblumenSommerblumen[1372139520064945.jpg]
An duftenden Sommerblumen erfreuen sich nicht nur die Insekten © RWA
Die Frühjahrsarbeit hat sich gelohnt: Im Juni kann man bereits das erste selbst angebaute Gemüse ernten, die Blumen zeigen ihre volle Blütenpracht und die Rosen duften um die Wette.

Im Gemüsegarten und Kräutergarten ernten

Gemüsehochbeet[1305213473.jpg]
Das Beet regelmäßig von Unkraut befreien © RWA

Im Juni herrscht Hochbetrieb im Gemüsebeet: Radieschen, Kohlrabi, frühe Salate oder Spinat können geerntet werden. In den freigewordenen Beeten kann man eventuell Sommersalatsorten nachpflanzen oder erstes Wintergemüse aussäen. Geeignet für den Anbau sind auch alle Blatt- und Wurzelgemüse oder sonstige Kulturpflanzen.
Tipp: Mit einer dünnen Schicht angewelktem Rasenschnitt kann man den Boden im Beet mulchen.
Spätestens Ende Juni werden die letzten Rhabarber-Stangen geerntet, damit sich die Pflanzen erholen. Eine spätere Ernte ist nicht zu empfehlen, da der Oxalsäuregehalt in den Stielen auf eine gesundheitsschädliche Dosis ansteigt.
Damit man auch im Winter mit den eigenen Kräutern würzen kann, sollte man sie zum richtigen Zeitpunkt  konservieren. Die Wirkstoffe in Kräutern sind um den 24. Juni (Johannistag) in hoher Konzentration vorhanden. Die beste Zeit die Kräuter abzuschneiden, zu trocknen und aufbewahren.

Pflanzen regelmäßig gießen und düngen

Rosenblüte[143332825943964.jpg]
Für jeden Geschmack und für fast jeden Platz gibt es passende Sorten © RWA

Rosen zeigen im Juni zum ersten Mal ihre volle Blütenpracht. Damit die Blütenpracht recht lange erhalten bleibt, sollte auf das regelmäßige Düngen und Gießen nicht vergessen werden.
Bei längerer Abwesenheit können Sie die Pflanzen und den Rasen mit einer automatischen Bewässerungsanlage versorgen. Pflanzen in Blumenkästen oder Trögen, die einen Wasserspeicher haben, kommen einige Tage ohne gießen aus.

Rosendünger aus unserem Sortiment

Schädlings- und Pilzbefall bei Nutzpflanzen

Bei feuchtwarmem Wetter haben Schädlinge Hochsaison. Um die Schäden gering zu halten, können Spritzungen mit Stärkemitteln helfen. Im Juni beginnt bereits die Erntezeit für Süßkirschen, die bis in den August andauern kann. Obstbäume kann man vor Vogelfraß mit Netzen schützen.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Haben Sie Fragen zu Pflanzen, Erden, Samen und Düngern, so wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter in Ihrem Lagerhaus.

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!