Hohe Auszeichnung für Alois Obenaus

Ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender der RWA Raiffeisen Ware Austria AG wurde mit RWA-Nadel in Gold geehrt.

[150338940668884.jpg][150338940668884.jpg]
RWA-Generaldirektor DI Reinhard Wolf verlieh ÖR Alois Obenaus die RWA-Nadel in Gold. © RWA
Dem ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden der RWA AG, Alois Obenaus, wurde für seine langjährigen Verdienste die „RWA-Nadel in Gold“ im Raiffeisenhaus Wien verliehen.

Alois Obenaus war mehr als 30 Jahre lang als selbständiger Landwirt in Großriedenthal im niederösterreichischen Weinviertel aktiv. Darüber hinaus bekleidete er zwischen 1965 und 2000 verschiedene Funktionen im Genossenschaftswesen, der bäuerlichen Interessensvertretung sowie in der Gemeindepolitik. Zwischen 1970 und 1985 war er Bürgermeister in seiner Heimatgemeinde Großriedenthal.

[150338944906417.jpg][150338944906417.jpg]
RWA-Vorstandsmitglied Stefan Mayerhofer, RWA-Generaldirektor DI Reinhard Wolf, ÖR Alois Obenaus, RWA-Aufsichtsratsvorsitzender ÖR DI Dr. Johann Lang, ehemaliger Raiffeisen Generalanwalt Dr. Christian Konrad © RWA
Seine genossenschaftliche Laufbahn begann er im Lagerhaus Absdorf. 1986 erfolgte seine Wahl zum Obmann der ehemaligen Österreichischen Raiffeisen Warenzentrale (ÖRWZ). Mit der Gründung der RWA im Jahre 1993 wurde Obenaus in deren Aufsichtsrat und 1994 zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Diese Funktion übte er bis zu seinem Ausscheiden Ende des Jahres 2000 mit großer Umsicht und hohem persönlichen Einsatz aus.

„Ökonomierat Obenaus war ein visionärer Vordenker, der über die Regionen hinweg starke Netzwerke unterhielt. Als Aufsichtsratsvorsitzender der RWA AG hat er in einer herausfordernden Phase des Warenverbunds den Zusammenhalt gestärkt und damit einen wichtigen Beitrag in Hinblick auf die erfolgreiche Entwicklung der RWA geleistet“, so RWA-Generaldirektor Reinhard Wolf im Zuge der Verleihung der RWA-Nadel in Gold an Alois Obenaus.