Winterweizen für alle Anbaulagen

Neben Mais ist der Winterweizen die beliebteste Kultur auf den heimischen Feldern. Mit dem Qualitäts-Saatgut Weizen von Die Saat erzielen Sie hohe Erträge bei guter Ertragsstabilität.

Landwirt geht durchs WeizenfeldLandwirt geht durchs WeizenfeldLandwirt geht durchs Weizenfeld[]
© RWA
Mit einer Anbaufläche von etwa 260.000 ha ist Winterweizen neben Mais die wichtigste Kulturart in Österreich. Wobei traditionell im Osten (östliches Niederösterreich, Burgenland) vor allem Weizen mit hohen Qualitäten, die sich am internationalen Weizenmarkt einen guten Ruf erwerben konnten, angebaut wird.

Energo: Hohe Erträge und gute Ertragsstabilität

Mit dem Begriff „Qualitätsweizen“ bezeichnet man Sorten, die in den Backqualitätsgruppen 7 und 8 eingestuft sind. Die Sorte Energo (BQ 7) erfreute sich dabei im vergangenen Jahr sehr großer Beliebtheit. Energo ist ein Grannenweizen mit guter Standfestigkeit, der für alle Anbaulagen geeignet ist. Er bringt hohe Erträge bei guter Ertragsstabilität und guter Toleranz gegenüber Blatt- und Ährenkrankheiten. Auch gegen Gelbrost, der in manchen Anbauregionen verstärkt auftritt, ist Energo gut widerstandsfähig.

Element: Stark bei Proteingehalt und Menge

Die praxiserprobte Sorte Element (BQ 8) ist, wie Energo, ein Grannenweizen und vor allem für schwächere und leichte Böden aufgrund seiner frühen Reife sowie guten Stresstoleranz geeignet. Element punktet mit Ertrag, hohem Proteingehalt und Hektolitergewicht.

Norenos: Kolbenweizen mit exzellent hohem Ertrag

Auf guten und sehr guten Standorten überzeugte in den vergangenen beiden Jahren die Kolbenweizensorte Norenos (BQ 7) mit ausgesprochen hohen Erträgen. Norenos ist sehr gut standfest und später in der Reife als Energo und Element. Zur Absicherung des Ertragspotenzials empfiehlt sich bei Norenos die Anwendung eines Fungizides im Zeitraum vom Erscheinen des Fahnenblattes bis zum Beginn der Blüte.

Bernstein: Der neue Kolbenweizen

Als neu zugelassene Sorte steht 2014 erstmalig – leider in zu geringem Ausmaß – Saatgut der Sorte Bernstein (BQ 7) zur Verfügung. Bernstein ist ein Kolbenweizen, der in den Versuchen der AGES auf allen Prüforten sehr hohe Erträge bei sehr hohem Proteingehalt und hohem Hektolitergewicht brachte. Er verfügt über ein ausgesprochen gutes Stickstoffaneignungsvermögen. Bernstein ist gegenüber allen Blatt- und Ährenkrankheiten gut tolerant und sehr standfest. In der Reife ist Bernstein etwas später.

In den Anbaugebieten im Westen Niederösterreichs, in Oberösterreich sowie in der Steiermark werden hauptsächlich Mahlweizen (Backqualitätsgruppe 3–6) angebaut, die ein höheres Ertragspotenzial als Qualitätsweizen haben. Die Weizen Chevalier (BQ 5), JB Asano und Kerubino (BQ 6) spielen dabei eine sehr große Rolle. Vor allem Chevalier entwickelte sich aufgrund seiner Standfestigkeit und Fallzahlstabilität sowie Auswuchsfestigkeit sich in vielen Gegenden zur Hauptsorte. Auch bei lang anhaltenden Niederschlägen während der Abreife des Weizens behält er eine Fallzahl von über 250 sec und zeigt keinen Auswuchs.

Estivus und Sax: Die Neuen haben sich etabliert

Als neue Sorten konnten sich im Herbst des Vorjahres Estivus (BQ 4) und Sax (BQ 3) etablieren. Beide Sorten verfügen über eine gute Winterhärte, reifen früh bis mittel ab und zeichnen sich durch hohe Anbauflexibilität (Spätsaatverträglichkeit) aus. Estivus bringt hohe Erträge bei guter Widerstandsfähigkeit gegenüber Blatt- und Ährenkrankheiten und überzeugt auf tiefgründigen Standorten durch seine Standfestigkeit. Estivus ist die einzige zugelassene Mahlweizensorte in Österreich mit der Boniturnote 1 bei der Standfestigkeit (Stand 2014).

Sax ist ebenfalls gut standfest (Ausprägungsstufe 2) und besticht durch sein hohes Ertragspotenzial (Ausprägungsstufe 1). Auch Sax ist gegenüber den wichtigsten Blatt- und Ährenkrankheiten gut widerstandsfähig. Nach einem milden Winter – wie es 2013/14 der Fall war – ist jedoch die Anwendung eines Fungizides gegen Gelbrost zu empfehlen. Sowohl Estivus als auch Sax sind  tolerant gegenüber Auswuchs. Sie bringen hohe und zuverlässige Erträge bei guter Mahlweizenqualität.

Hohe Qualität auch in Mahlweizengebieten

Wenn in den Mahlweizenanbaulagen vom Markt auch hohe Weizenqualitäten nachgefragt werden und dafür dem Landwirt ein entsprechender Aufpreis bezahlt wird, ist dafür die Sorte Norenos optimal geeignet. Norenos ist jene Sorte unter den Qualitätsweizen, die auch im Feuchtgebiet hohe und sichere Erträge bringt, wobei vor allem seine sehr gute Standfestigkeit ein großer Vorteil gegenüber anderen Qualitätsweizensorten ist.
Fragen Sie die Spezialisten vom Die Saat-Serviceteam oder die Agrar-Fachberater in Ihrem Lagerhaus, wenn Sie Unterstützung bei der Sortenwahl möchten.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!