Internationaler Marktbericht Soja/Sojaschrot

Oktober 2011: Keine Überraschungen der USDA Angebots- und Nachfrageschätzungen. Die Zahlen für die Sojabohne wurden leicht nach unten korrigiert.

Am 12. Oktober 2011 erschien die 10. Angebots- und Nachfrageschätzung des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA). Wie erwartet, gab es keine Überraschungen und die Zahlen für die Sojabohne wurden leicht nach unten korrigiert. Dabei wurde der Ertrag von 29,89 Mio. to/ha auf 29,84 Mio. to/ha gesenkt, die Produktion von 83,95 Mio. to auf 83,27 Mio. to und die Lagerüberhänge von 4,49 Mio. to auf 4,35 Mio. to.

Aktuelle US-Zahlen laut USDA-Bericht:

Keine Veränderungen gab es für die Erträge in Brasilien bzw. Südamerika, auch die chinesischen Sojabohnenimporte blieben mit 56,50 Mio. to gleich.
2011/12 2011/12 2010/11 2009/10
(Oktober) (September) (Schätzung) (Aktuell)
Geerntete Fläche (Mio. ha) 29,84 29,89 31,02 30,94
Ertrag (to/ha) 2,79 2,81 2,92 2,96
Produktion (Mio. to) 83,27 83,95 90,59 91,41

USDA Ernteschätzung in Mio. to für Südamerika bzw. chinesische Importschätzung:

2011/12 2011/12 2010/11 2009/10
(Oktober) (September) (Schätzung) (Aktuell)
Geerntete Fläche (Mio. ha) 29,84 29,89 31,02 30,94
Ertrag (to/ha) 2,79 2,81 2,92 2,96
Produktion (Mio. to) 83,27 83,95 90,59 91,41

Ausblick:

Die Zahlen des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums haben diesen Oktober den Handel nicht überrascht. Die leichten Korrekturen der Sojabohne nach unten hatten bis jetzt nur geringe Kursanstiege zur Folge. Die Preissteigerungen der vorangehenden Tage nahmen den Kursen das Potential für größere Sprünge.

Die Ernte in den USA schreitet derzeit gut voran, beinahe die Hälfte befindet sich bereits in den Lägern, jedoch werden in der kommenden Woche Regenschauer im Mittleren Westen der USA die weitere Ernte ein wenig verzögern. Ein großes Risiko für die Kursentwicklung, birgt die wirtschaftliche Situation weltweit. Nach den starken Kursrückgängen der letzten Wochen, vermuten Händler und Produzenten jedoch, dass der Tiefststand bei den Kursen vorübergehend erreicht sein könnte und es nun wieder einen Aufwärtstrend geben könnte. Ob diese Einschätzungen bestätigt werden, wird sich in den nächsten Tagen an der Börse in Chicago zeigen.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
17.10.2011
Autor:
DI Gregor Feuerstein