Kommentar: Ist die EU gut oder schlecht für Waldbesitzer?

Februar 2013: DI Reinhard Pfeffer (RWA-Holzabteilung) über die EU-Holzverordnung und Bestrebungen der EU Waldflächen außer Nutzung zu stellen.

Von den Boulevardmedien hört man ja täglich, wie schlecht diese EU eigentlich ist, manche träumen sogar, aus der EU wieder auszutreten. Wer sich den Beitrag über die EU-Holzverordnung durchliest, wird sich vielleicht denken: „Schon wieder mehr Bürokratie aus Brüssel, die keinem etwas bringt“.
[1298986935.jpg][1298986935.jpg]
DI Reinhard Pfeffer, RWA-Holzabteilung © RWA
Mittlerweile weiß aber jeder, wie gefährlich illegale Abholzung – Stichwort Amazonasurwald – ist. Aber nicht nur im weit entfernten Südamerika gibt es illegale Rodungen. Wer sich informiert oder wer schon ein bisschen herumgekommen ist, weiß, dass auch in einigen EU-Ländern oder in Russland nicht alle Holznutzungen den jeweiligen Forstgesetzen entsprechen. Und genau diese illegalen oder sogar gestohlenen Hölzer werden dann billig auf jenen Märkten angeboten, auf denen in weiterer Folge auch unser mitteleuropäisches Schnittholz gehandelt wird: Nordafrika, China oder in der arabischen Welt. Indirekt kann daher auch die illegale Schlägerung einen negativen Einfluss auf den Rundholzpreis in Österreich haben und daher finde ich, dass die EU-Holzverordnung eine gute Sache ist. Ob diese Verordnung auch effektiv ist, das wird sich zeigen.
Weniger gut für den österreichischen Waldbesitzer sind hingegen manche Bestrebungen in der EU, dass jedes Land große Waldflächen außer Nutzung stellen soll. Vordergründig geht es um eine Verbesserung des CO2-Haushaltes, was aber wissenschaftlich widerlegbar ist. In Wirklichkeit wollen einige sogenannte Umweltschützer wieder einen Urwald ohne Nutzung, um sich selbst zu verwirklichen. Entlang der Wertschöpfungskette Holz finden in Österreich ca. 300.000 Leute ihren Lebensunterhalt. Wenn sich hier die Umweltlobbyisten durchsetzen, dann sind bis zu 90.000 dieser „Greenjobs“ in Gefahr und damit auch das Einkommen vieler tausender Kleinwaldbesitzer in Österreich, wie Universitätsdozent Dr. Peter Schwarzbauer in einer Studie feststellte.
Falls Sie Informationen rund ums Holzgeschäft benötigen oder einen Schlägerungsunternehmer brauchen, kommen Sie in Ihr Lagerhaus. Die Holzprofis stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
DI Reinhard Pfeffer, RWA-Holzabteilung